Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

berichte euch heute von einer tierlieben Dame aus Kirchhain, die zum Dank für ihre Hilfsbereitschaft nun auch noch blechen muss.

Beim Spaziergang mit ihren beiden Hunden entdeckte sie eine halb totgefahrene Katze auf der Straße. Um die arme Mietze nicht leiden zu lassen, benachrichtigte sie die Nachbarn, die das Tierchen zum Tierarzt brachten, um es dort von seinen Qualen zu erlösen. 45 Euro sollte das kosten, doch unsere Tierfreundin konnte das Kätzchen nicht leiden lassen. Als Auftraggeberin muss sie jetzt also die Kohle locker machen. So ist das heute. Wer Herz zeigt, wird dafür auch noch bestraft. Umsonst ist im Leben nix. Aber einer muss es ja machen, sagt die Kirchhainerin.

Nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse