Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

Achtung, Achtung!!! Haltet die Augen offen! Heute Nacht um drei Uhr ist einer mit einer ­Taschenlampe durchs Dorf geschlichen und hat sich den Häusern genähert!!!

So oder so ähnlich lautete vor ein paar Tagen eine Facebook-Nachricht an alle Albshäuser. Kerle, Kerle, was glaubt Ihr, liebe Leute, im Internet war der Teufel los! Einheimische des heimeligen Örtchens schlugen Alarm ob dieser nächtlichen Heimsuchung. Was war das für ein Mann mit Taschenlampe? Etwa die Vorhut einer Verbrecherbande, die Haus und Hof ausrauben wollen? Ein Dieb? Ein Perverser? Ein Gespenst? Ganz bestimmt aber auf jeden Fall ein Gauner und Schurke! Die Albshäuser jedenfalls waren in höchster Alarmbereitschaft und auf das Schlimmste gefasst. Hunde, die normalerweise kuschelig im Keller die Nacht verbringen, wurden kurzerhand als Wachhunde umfunktioniert und als tierische Abwehr in den Hof gesperrt. Andere informierten gar die Polizei! Hat es geholfen? Nein! In der nächsten Nacht das gleiche Spiel! Herrje! Aber ich kann Euch beruhigen. Der Zeitungsausträger war‘s. Haha! Die Urlaubsvertretung des OP-Zustellers ist ein wahrer Frühaufsteher. Der gute Mann sorgt schon mitten in der Nacht dafür, dass Ihr schneller besser informiert seid! Und weil‘s nachts halt dunkel ist, hat er eine Lampe dabei. Da waren die Albshäuser aber heilfroh, dass es doch kein Schurke war. Dementsprechend herzlich haben sie über die witzige Verwechslung gelacht. Wir auch. Aber ist doch schön, dass die Menschen in Albshausen aufeinander aufpassen! Es hätte ja eben auch tatsächlich ein Ganove sein können. Also weiterhin schön die Augen aufhalten und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse