Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

war im Amöneburger Bauausschuss und habe nichts Lustiges zu erzählen.

Nee, ist natürlich nur ein Witz. Bei den Bergern gibt es doch immer etwas zum Schmunzeln.

Diesmal bewarb sich Langs Herbert mit Vehemenz um einen Auftritt in meiner Kolumne. Der wollte unbedingt bei den Zuschauern sitzen – und nicht am Tisch mit den Ausschussmitgliedern. Blöd nur, wenn man dem Gremium angehört.

Wicherts Jan-Gernot ließ dann aber den Leitwolf raushängen und brachte den Herbert dazu, Bescheidenheit und Schüchternheit abzulegen und brav neben ihm am Tisch Platz zu nehmen.

Ach, wäre unser Lieblingslehrer doch nur überfraktionell tätig. Dann hätte er Schicks Ewald, der neben ihm saß, zügeln können. Der stellte nämlich bei einem Thema lauter Nachfragen – und ignorierte dabei Schicks Rainer, der ihm noch gar nicht das Wort erteilt hatte. Der wiederum ist neuer Ausschussvorsitzender – und hätte sich wahrscheinlich gefreut, wenn nicht gleich in der ersten Sitzung seine Autorität untergraben worden wäre. Und das auch noch von einem Mitstreiter.

Aber nun ja: War die erste Sitzung. Wollen den Jungs nochmal Welpenschutz gewähren. Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse