Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

die Kuckucke suchen in ihren Reihen noch immer einen, der sich ins Nest des Ortsbeirats legen lässt und in Zukunft als Ortsvorsteher über Rüdigheim kreist.

Wiebers Dirk, der ja nun schon ein paar Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik gesammelt hat, will‘s nicht machen. Als Landwirt ist seine Zeit einfach zu knapp. Habe ihm ein Angebot gemacht: Würde mal um 5 Uhr morgens - ach Quatsch: nachts - bei ihm aufschlagen und Kühe melken, wenn er dafür den Ortsvorsteher macht.

Kann man dazu Nein sagen? Ja, man kann. Der Dirk zumindest. Meinte, ich müsste schon dreimal die Woche auftauchen - dann würde er sich auch zum Kuckuckskönig wählen lassen. Und kann man dazu Nein sagen? Ja, man kann. Meine Wenigkeit zumindest. Brauche schließlich meinen Schönheitsschlaf. Dringender denn je.

Also was nun? Entweder weitersuchen - oder ein Angebot von Maus‘ Stephan annehmen. Der Roßdorfer Ortsvorsteher meint, er könne sich in Zukunft um Rüdigheim als Roßdorfer Enklave gleich mitkümmern. Kann mir gut vorstellen, wie die schnellste Maus von Amöneburg zwischen den beiden Stadtteilen hin und her düst. Ahne aber auch, was der Oberjeck vom Karnevalsclub im Hinterkopf hat: Er sucht nach Verstärkung für den nächsten Rathaussturm und will den Berg beim nächsten Angriff von Südwesten und Südosten einnehmen. Plettis Truppen: Seid gewarnt! Und gebt Euch nächstes Jahr ein bisschen mehr Mühe.

Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse