Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

traf am Wochenende Stadtallendorfs Häuptling außer Dienst auf dem Herbstmarkt. Vollmers Manni wollte gerade für fünf Euro Lose am Stand des Imkervereins Kirchhain und Umgebung kaufen.

Erwischte ihn bei der Frage, wie viele Lose er denn dafür bekomme, und spielte gleich mal den Naseweis: bei einem Preis von 50 Cent pro Stück dürften das so grob geschätzt zehn Lose sein.

Und so ein Naseweis neckt ja dann auch gerne: Fragte unseren ehemaligen Kämmerer daher, ob er etwas außer Form sei, oder ob er beim Erstellen der Haushaltspläne über drei Dekaden hinweg immer nur Pi mal Daumen gerechnet habe. Woraufhin mir Gemmeckers Werner gleich mal zur Seite sprang - beziehungsweise flog: Der Bienenkönig warf ein, dass man sich als Bürgermeister von Stadtallendorf mit so Kleckerbeträgen gar nicht beschäftige.

Gut, dass der Manni aus dem Rheinland stammt und Spaß versteht. Er nickte wissend und machte sich daran, seine Lose zu öffnen - wohlwissend, dass er wie immer nichts gewinnen würde. Und siehe da: In dem Punkt hatte er Recht. Alle zehn Lose erwiesen sich als Nieten.

Das sei immer so, kommentierte der Manni und zog mit seiner Margot von dannen. Erlaube mir ihm an dieser Stelle noch nachzurufen: Pech im Spiel, Glück in der Liebe!

Habe übrigens selber auch nix gewonnen. Bei vier Losen! Beweisführung abgeschlossen. Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher