Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

man lernt ja nie aus. Erfuhr gestern aus allererster Hand, dass die Behindertenparkplätze vor dem Kirchhainer Amtsgericht gar keine offiziellen Behindertenparkplätze sind.

Und zwar, weil es sich nicht um offizielle Straßenschilder handelt, sondern um Schilder, die es in jedem Baumarkt gibt.

Also theoretisch kann einem nix passieren, wenn man diese besonders ausgewiesenen Parkplätze einfach nutzt. Frage mich allerdings, ob es wirklich angebracht ist. Vornehmlich natürlich aus moralischen Gründen. Dann aber auch aus, na sagen wir mal, rechtlichen Gründen. Polizei und Staatsanwaltschaft sind zwar nicht beziehungsweise nur gelegentlich in dem Haus, das sich allerdings fest in der Hand der Judikative befindet.

Bezweifle einfach mal, dass es den besten Eindruck macht, wenn man sich aus verkehrsrechtlichen Gründen in dem Gebäude verantworten muss - und dann auch noch den Behindertenparkplatz missbraucht. Strafbar mag das zwar nicht sein, aber doch getrost als ungut zu bezeichnen.

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse