Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

möchte gern wissen, wo meine Familie so herkommt.

Habe deshalb am Wochenende alte Wohnstätten meiner Familie in Bonn besucht - jenes Städtchen, dessen vier Buchstaben einst mit „Bundeshauptstadt ohne nennenswertes Nachtleben“ übersetzt wurden. Kann Euch nach meiner Expedition in Sachen Familiengeschichte berichten, dass Bonn am Rhein diesen Beinamen zu Unrecht trug. Denn gleich die erste Adresse, die Mutter und Vater Karlemann in den 50ern Unterschlupf bot, beherbergt heute ein offenbar leistungsfähiges Großraum-Freudenhaus mit knallrotem Putz und zwei dutzend roten Laternen. Beim Anblick der Lasterhöhle wurde mir klar, warum der Taxifahrer so komisch gekuckt hatte, als ich im Beisein meiner Angetrauten die Adresse Immenburgstraße 17 als Fahrziel nannte. . . Nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher