Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

ein bisschen schade war es schon, dass Neustadts scheidender Jugendpfleger zur Verabschiedung im Rathaus nicht in einer seiner geliebten grauen Trainingsbuxen erschienen war.

Nein, hochoffiziell trug er eine schicke Jeans - dabei hatten selbst Grolls Tommy und meine Wenigkeit darüber nachgedacht, im Schlabberlook zu erscheinen. Nur zu Ehren von Haburas Sebastian - beziehungsweise vom Habu halt. Dass doch alle in normaler Bekleidung auftauchten, lag schlicht daran, dass der König von Neustadt keine adäquate graue Trainingshose besitzt, und meine Haushosen zwar unglaublich ausgewaschen und von zeitlosem Schick sind, der breiten Öffentlichkeit allerdings Schmerzen in den Augen verursachen würden. Und das galt es zu verhindern.

Na ja, am Ende tat die Optik dem Anlass Genüge. Weltklasse war natürlich, als der Tommy dem Habu ein ganz offizielles Geschenk machte: eine wunderbare Neustadt-Tasse. Normalerweise kriegen die nur Personen über 70 Jahre, die sich entweder jahrelang in der Kommunalpolitik engagiert oder eben irgendwie anders um die Stadt verdient gemacht haben. Stelle mir gerade vor, wie die Stadtverordnetenversammlung aussehen würde, wenn alle Mitglieder graue Trainingsbuxen tragen würden. Halte es für wahrscheinlich, dass dann mal mehr als zwei Zuschauer kommen würden. Aus purer Neugierde. Na ja, warten wir‘s mal ab. Am 3. November steht die nächste Sitzung an. Mal sehen, wie die Jungs und Mädels sich kleiden werden.

Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher