Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

Grolls Tommy hatte allen Grund zum Grollen, beschränkte sich dann aber auf ein kleines Grummeln. Diepgens Eberhard hatte Neustadts Königsbiber nämlich die ganze Zeit als "Herr Grosser" bezeichnet.

Gut, ein Großer ist der Tommy auf jeden Fall. Von der Körperlänge jetzt mal abgesehen. Das bewies er zum Beispiel, indem er den falschen Namen einfach hinnahm und seinen außer Dienst befindlichen Amtsbruder aus Berlin nicht korrigierte.

Habe die Vermutung, dass der Eberhard bei der Begrüßung auch den Namen des Schwalmstädter Königs, Näser, aufgeschnappt hatte und dann Bürgermeistereintopf anrührte. Oder aber, er hat von der interkommunalen Zusammenarbeit von Schwalmstadt und Neustadt erfahren und will so unterschwellig zur Zusammenlegung der beiden Städte anregen. Regiert von einem gemeinsamen König. Mit Amtssitz in Mengsberg, denn das Dorf hat ja Zukunft. Und den Amtssitz nennen wir Schloss Neu-Schwalmstadt.

Fragt sich jetzt nur, wer die Herrschaft übernimmt. König Grosser? König Noll? Oder gar König Gräser? Und was ist, wenn gegen Letzteren einer allergisch ist? Und wenn wir aus den beiden schon eine Person machen, welche Teile verwenden wir? Die Zähne sollten wir auf jeden Fall vom Biber nehmen - weil sie schön kräftig sind und es dann besser wirkt, wenn man sie zeigt. Über den Rest lässt sich verhandeln. Und nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse