Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

Vorsicht Aberglaube! Hankammers Marlenchen schickte mir aus dem schönen Schweinsberg eine Nachricht mit dem Betreff "War’s das?".

Darin enthalten war ein Foto von einer Straßenlaterne, an der vier Deutschland-Fahnen hängen. Eine für jeden Sieg unserer Mannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien, erklärte das Mädel. Tja, und dann gab es noch ein zweites, nur wenige Stunden später aufgenommenes Foto: Darauf zu sehen ist nur noch zerrissenes Klebeband, von den Fahnen fehlt jede Spur.

Mitten in der Nacht hatte sie jemand gestohlen. „Ist das nun das böse Omen für uns? War’s das? Scheitert Deutschland im Halbfinale gegen Brasilien?“ All das will das Marlenchen jetzt wissen.

Kann sie beruhigen: Wenn Deutschland verlieren sollte, dann liegt es nicht an den gestohlenen Fahnen, sondern entweder an der Qualität der Zuckerhut-Kicker oder der Nervosität unserer Jungs. Die Fahnen jedenfalls haben nix damit zu tun. Meine Trikots übrigens auch nicht. Dachte immer, man sollte bei so Turnieren immer das gleiche Trikot tragen, wenn es einen Sieg herbeigeführt hat. Waschen fiel dann natürlich auch aus.

Hat bisher nie geklappt. Wechsele entsprechend dieses Jahr die Trikots - was mir mein Mädel dankt: Die hohen Temperaturen und der eigenartige Stoff sind nicht gerade als Schweißprävention geeignet. Und muss sagen: Es klappt. Sowohl das Poldi-Trikot von 2006 als auch die Trikots der EM 2008 und der WM 2010 fuhren bisher Siege ein.

In diesem Sinne: Zweimal müssen sie noch ran. Und Fahnenklau ist trotzdem doof.

Aber nix für ungut,

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher