Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

freue mich für die Kirchhainer, dass sie nach sechswöchiger Vakanz wieder eine Post-Filiale im Städtchen haben. Wundere mich aber über die Kritik, die ein Post-Sprecher bei der Wiederöffnung der Filiale an der Kritik aus dem Kirchhainer Stadtparlament am Verhalten der Post geäußert hatte.

Der gute Mann hatte die sechswöchige Vakanz als „überdurchschnittlich kurz“ gerühmt. Hopsa. Da geht der Betreiber einer Postfiliale hopheister und die gut 16000 Einwohner der drittgrößten Stadt des Landkreises müssen sechs Wochen lang ohne Post und ohne Postbank auskommen, da es eines der größten Logistik-Dienstleister der Welt noch nicht einmal schafft, einen täglich zweistündigen Notdienst einzurichten. Und dann wird eine sechswöchige Schließung noch als Erfolg verkauft!? Es steckt viel Resignation im deutschen Postwesen. Nicht umsonst sagen wir: „Man gibt einen Brief auf.“ Dass es aber so schlimm ist, dass der eigene Service-Anspruch der Post gegenüber ihren Kunden inzwischen so tief gesunken ist, hätte ich nicht gedacht. Nix für ungut,

Euer Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse