Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Liebe Leute,

Ortsdiener Karl Liebe Leute,

frage mich gerade mal wieder, was in manchen Menschen vorgeht. Angesichts der folgenden Geschehnisse, die mir die Stadt Neustadt übermittelte, kann die Antwort nur sein: gar nichts.

Da wurde doch tatsächlich das Gästebuch der Speckswinkler Pilgerkirche mit obszönen Texten und perversen Zeichnungen versaut. Ein Buch, in dem die Pilger ihren Dank für die Rast in der Kirche ausdrücken. Also eines, in das zahlreiche Menschen Einblick haben.

Doch damit nicht genug: Der Kirchenvorplatz wurde zugemüllt und im Gotteshaus eine Fußmattenheizung an- aber nicht wieder ausgestellt. Und am Verstärker am Sprechpult hat auch jemand herumgespielt.

Angeblich ist der Personenkreis, der das alles angestellt hat, dem Kirchenvorstand und der Gemeinde bekannt. Bei einer förmlichen Entschuldigung soll von einer Anzeige abgesehen werden. Kann nur hoffen, dass die Speckswinkler die Täter mal so richtig ins Gebet nehmen. Manch einer ist sich wohl gar nicht bewusst, wie groß der Schaden eigentlich ist, den er anrichtet. Kann nur hoffen, dass sich das irgendwann ändert. Und nix für ungut,

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher