Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kampf mit der Sucht

Ortsdiener Karl Kampf mit der Sucht

die Sucht veranlasst uns Menschen zu Dingen, die mitunter der puren Verzweiflung entspringen - oder eine intensive psychologische Betreuung zumindest nahelegen dürften.

Raucher kommen besonders häufig in solche Situationen. Wir kennen ja schon die Methoden, mit denen Kippen mangels Feuerzeug entzündet werden. Aber was geschieht, wenn ein Süchtiger morgens um fünf Uhr erwacht und Schmacht hat? Na? Er kommt vor Suchtgefühl beinahe um, weil die Schachtel leer ist und die Vorratspackung im Büro liegengeblieben ist. So erging es dieser Tage einem gebürtigen Rauschenberger. Er hatte keine Wahl mehr: Er musste zum Automaten. Also wurde improvisiert, die Jeans wurde über die gestreifte Pyjamahose gezerrt, das letzte Kleingeld zusammengesucht. Und dann ging es zum Automaten. Damit war die Geschichte aber nicht am Ende. Denn das Leid setzte sich fort. Der Automat schluckte die Moneten, die Kippen blieben aber im Schacht. Und morgens um fünf gibt es keine Wechselmöglichkeiten. So etwas ist bitter. Nehme an, der Mensch kaute auf den Fingernägeln. Und nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse
Von Redakteur Florian Lerchbacher