Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Hab Sonne im Hrzen

liebe leserin,lieber leser! Hab Sonne im Hrzen

Seit gefühlt einem halben Jahr liegt Marburg unter einer Dunstglocke. Selbst ältere Semester können sich auf Anhieb nicht erinnern, wann sie den letzten Sonnenstrahl gesehen haben.

Marburg. Zwischen Tag und Nacht gibt es kaum einen Unterschied. Das Schlimmste an dieser Situation ist: Vielleicht bleibt es das ganze Jahr so - der Dreikönigstag soll laut Bauernregel ein wichtiger Indikator für das Wetter der nächsten Monate sein.

Kleine Hoffnung: Der Bauernkalender ist vor der Klimawende entstanden, das warme und graue Schmuddelwetter könnte also bald abgelöst werden - durch hellgraues und lauwarmes Schmuddelwetter vielleicht.

Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten, dieser tristen Stimmung zu entgehen: Entweder durch Vorfreude auf den nächsten Urlaub - das klappt vor allem dann, wenn er erstens nur noch wenige Tage entfernt ist und zweitens eine Menge Sonne verspricht.

Oder zweitens durch das Beherzigen einer alten Weisheit, die der Schnulzensänger Chris Roberts 1971 so formuliert hat: „Hab‘ Sonne im Herzen, egal ob es stürmt oder schneit. Greif zu in der Liebe, das Schöne ist schön nur auf Zeit.“

In diesem Sinne Ihnen allen eine sonnige Woche - und den Urlaubern unter ihnen eine sonnige Zeit.

von Till Conrad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse