Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Fußmarsch wider Willen

Ortsdiener Karl Fußmarsch wider Willen

Bieckers Timo, seines Zeichens Emsdorfs Sitzungs-Präsi, ist unter dem Narrenvolk landauf und landab populär und bekannt. Seine legendären Witze fegen jede Trübsal beiseite.

Und obendrein hat der Timo auch noch ein gutes Herz, wie nicht nur seine Freunde bemerkt haben. Am Samstag hat er für sein gutes Herz aber eine bittere Quittung bekommen. Nach dem EKC-Spektakel merkte er, dass ein guter Kumpel zu tief ins Glas geschaut hat. Der Mann musste heimgebracht werden. Er hatte sich ein Zimmer in Burgholz genommen. Um sicherzugehen, dass der Mann gut ins Bett kommt, fuhr der Timo im Taxi mit. Er bat den Fahrer in Burgholz, doch gleich zehn Minuten später wieder auf der Matte zu stehen. Doch Biekers Timo wartete vergebens auf das Taxi. So blieb ihm keine Wahl mehr: Er musste zurück nach Emsdorf laufen. Wie mir zu Ohren kam, ist der Timo zwar wortgewaltig, aber kein Freund der ausgiebigen Bewegung. Und so musste er nach gelungener Sitzung noch einen persönlichen Marathon auf sich nehmen. Der arme Kerl! Ihm war auch das Feiern vergangen. Deshalb soll sich Biekers Timo auch gleich nach Hause aufgemacht haben. Weiß leider nicht, ob er nach dem Erlebnis nun weitere Fußmärsche anpeilt. Glaube, er ist für mindestens ein Jahr davon kuriert.

Und nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse