Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Das Murmeltier ist unterwegs

Ortsdiener Karl Das Murmeltier ist unterwegs

ja, der Hochsommer hat bei manchem von uns ganz eindeutig Folgen für die Hirnfunktionen. Den Filmklassiker „Und ständig grüßt das Murmeltier“, in dem das Leben in Endlosschleifen verläuft, kennen sicherlich viele von Euch.

Eine Kirchhainerin muss bei diesem Film in den heißen Tagen eine kleine Anleihe genommen haben. Ihre Geschichte begann vermeintlich gegen 8.30 Uhr beim routinemäßigen Besuch bei der Krankengymnastik. Sie hatte Glück, musste nicht lange warten, der Tag schien super begonnen zu haben. Wie am Schnürchen lief das. Pünktlich zur Routinekonferenz im Büro platzierte sich die Edeltraud auf ihrem Platz. Und dann begann das große Wundern. Hatten die Kollegen die Zeit vergessen? Langsam schwoll der Frau mit Herz der Kamm. Warten macht nun mal im überhitzten Raum so gar keine Freude. Also wurde sich umgeschaut. Der Mann aus dem Nachbarbüro schaute verdutzt, als er unvermittelt einen Rüffel kassierte. Nein, es ist doch noch gar nicht 9.30 Uhr, sondern erst 8.30 Uhr, raunzte er zurück. Und überhaupt... Der Edeltraud dämmerte Übles. Ein Blick auf das Zeiteisen offenbarte das Desaster. Sie war ihrer Zeit eine Stunde voraus. Als sie Tage später die Physiotherapeuten nach dem Termin befragte, gab es dort auch eine Erklärung. Die Fachfrau war der Meinung gewesen, den Termin von Edeltraud selbst falsch eingetragen zu haben - und hatte deshalb nichts dazu gesagt. Tja, wird der Körper vom Planeten durchgekocht, ticken auch die Gehirnwindungen anders. Nix für ungut!

Euer Ortsdiener Karl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die Glosse