Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Terrorgefahr

Kein Grund zur Panik

Droht in diesem Jahr ein Anschlag in der Bundesrepublik? Zwei Drittel der Deutschen rechnen laut einer Umfrage damit, dass die Terrororganisation IS 2016 in Deutschland zuschlagen wird.

Viele werden ihre Befürchtungen nun durch den Terroralarm in der Silvesternacht bestätigt sehen. Die Situation in München weckt Erinnerungen: Im Februar fiel wegen einer Terrorwarnung der Karnevalsumzug in Braunschweig aus, im Mai das Radrennen in Frankfurt, im November ein Fußballspiel in Hannover. „Daran werden wir uns alle gewöhnen müssen“, prognostiziert Jörg Radek von der Gewerkschaft der Polizei.

Damit hat Radek recht. Die „abstrakte“ Gefahr besteht nun einmal. Und im Zweifel wird sich jeder Polizeipräsident und Minister dafür entscheiden, einen Bahnhof zu sperren oder eine Veranstaltung abzusagen, statt einen möglicherweise tödlichen Anschlag zu riskieren. Zu Recht.

In den vergangenen Jahren ist es in Deutschland bei Terrorwarnungen geblieben. Das war teils Glück, teils ein Erfolg der guten Arbeit der Sicherheitsbehörden. Beides ist nicht für alle künftigen Fälle garantiert.

Dennoch sollten wir nicht in Panik verfallen. Die Unterscheidung zwischen Terrorwarnungen und tatsächlich erfolgten Anschlägen ist wichtig für ein realistisches Bild der Lage. Wenn wir die Gefahren im Straßenverkehr bewerten, rechnen wir schließlich auch nur die tatsächlichen Unfälle und nicht Tausende Beinahe-Unfälle, die durch beherzte Reaktionen gerade noch verhindert wurden. Dass bedrohliche Situationen im Straßenverkehr meist glimpflich ausgehen, ist kein Argument für Leichtsinn. Vernünftige Menschen wissen um die Gefahren und sind aufmerksam, aber sie verkriechen sich nicht vor Angst zu Hause. Dasselbe gilt für die Terrorgefahr.

Droht uns in diesem Jahr ein Anschlag? Die Frage lässt sich ganz einfach nicht seriös beantworten. Es gibt potenzielle Terroristen im Land - aber niemand weiß, ob und wann es ihnen gelingt, ihre perfiden Pläne in die Tat umzusetzen. Hoffentlich wird es ihnen nie gelingen! Und hoffentlich lassen sich nicht zu viele Menschen Angst einjagen - dann hätten die Terroristen ihr Ziel erreicht!

von Stefan Dietrich


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Lachen vertreibt Schnupfen

Gegen alle Formen von Erkältungskrankheiten gibt es Mittel. Mancher schwört auf die Schulmedizin und wirft bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit gleich Pillen ein. mehrKostenpflichtiger Inhalt


Meistgelesene Artikel

Meinungsaustausch





Inhaltsverzeichnis

Volltextsuch über das Angebot:

Startseite

Video / Foto



  • Sie befinden sich hier: Terrorgefahr – Kein Grund zur Panik – op-marburg.de