Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Der politische Kommentar
CO2-Skandal

Nach den Diesel-Manipulationen kommt der Skandal um die Spritverbrauchswerte und den CO2-Ausstoß, der weit über ein erträgliches Maß hinausgeht. Die Autohersteller haben offensichtlich wenig Skrupel, wenn es darum geht, ihre Fahrzeuge mit Etiketten grüner zu machen, als sie sind.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handel

Wenn es ums Geschäft geht, ist dem Einzelhandel nichts heilig - auch der Sonntag nicht. Zehn Sonntage jährlich will der Handelsverband HDE dem Mammon opfern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
NSA-Affäre

Das Dilemma existiert, seit es Geheimdienste gibt: Je stärker die politische Kontrolle, umso ineffizienter wird angeblich die Arbeit derer, die wir ein wenig zu liebevoll "Schlapphüte" nennen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bundespräsident

"Steinmeier for President - warum nicht gleich so?", will man der Großen Koalition in Berlin zurufen. Das wochenlange Hickhack und ermüdende Debatten um angebliche weitere Kandidaten wären uns erspart geblieben - und wieder einmal das unselige Schauspiel, wie ungeniert die beiden großen Parteiblöcke auch um das höchste Staatsamt schachern.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Vermögenssteuer

Die Verunsicherung sitzt tief. Der Wahlsieg Donald Trumps erschüttert jede demokratische Partei. Alle etablierten Kräfte stehen unter Rechtfertigungsdruck und sehen sich vor die Frage gestellt, ob sie einen Teil der Gesellschaft ignoriert haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Pkw-Maut

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Die Bundesregierung verabschiedet ein Maut-Gesetz, das EU-Recht zuwiderläuft und daher in dieser Form nicht umsetzbar ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Grüne

Von einer Machterwerbspartei sprach Hubert Kleinert in der Vergangenheit immer mal wieder, wenn er danach gefragt wurde, wie er als grünes "Urgestein" den Ist-Zustand seiner Partei bewertet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Verschwörungstheorien

Schon verrückt. In den USA könnten die Wähler die Geschicke des mächtigsten Landes der Welt am Ende wirklich einem einfältig-unflätigen hemmungslosen Politclown überlassen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Minister-Pensionen

Ganz ehrlich: Politiker sind nicht zu beneiden. Wer einmal an einem Parteitag oder einer Parlamentssitzung teilgenommen hat, weiß: Politische Arbeit ist häufig anstrengend und ermüdend.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Türkei

Wenn Martin Schulz im Zusammenhang mit dem aktuellen Vorgehen der türkischen Regierung gegen die landeseigenen Medien von der Überschreitung roter Linien spricht, bemüht der EU-Parlamentspräsident eine Redewendung, die sich stark abgenutzt hat.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Lohnkluft

Kaum zu glauben: Auch im Jahr 2016 verdienen Frauen in Deutschland im Durchschnitt noch weniger als Männer. Selbst wenn man herausrechnet, dass sie häufiger in schlechter bezahlten Branchen und in Teilzeit arbeiten, erhalten Mitarbeiterinnen durchschnittlich sieben Prozent weniger Gehalt als ihre männlichen Kollegen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gauck-Nachfolge

Deutschland ist ein reiches Land. Besonders reich ist es an potenziellen Bundespräsidentinnen und -präsidenten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 2 4 6 7 ... 41