Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Persönlich

Wie der Vater so der Sohn

Jörg Fuchs folgte seinem Vater in die Kfz-Werkstatt der OP. Mit Kollegen grillte er dort manchmal Würstchen zum Frühstück.
© Lisa-Martina Klein

Marburg. Name: Jörg Fuchs
Alter: 50
Wohnort: Marburg
Familienstand:2 Kinder (Zwillinge)
Erlernter Beruf: Kfz-Mechaniker
Bei der OP seit: 1987
Werdegang bei der OP: Kraftfahrer, Kfz-Mechaniker, Versandschichtleiter
Beruf heute: Versandleiter, stellvertretender Technischer Leiter

Wie der Vater, so der Sohne, möchte man sagen: Jörg Fuchs folgte 1987 seinem Vater Fritz Fuchs in die Kfz-Werkstatt der OP. „Die OP suchte damals Mechaniker für die Instandhaltung des Fuhrparks. Durch die Empfehlung meines Vater kam ich dann ohne großes Vorstellungsgespräch zur OP“, erzählt Fuchs.

Der 50-Jährige war dort nicht nur für die Instandhaltung und Wartung der rund 15 Fahrzeuge zuständig, sondern lieferte auch nachts die Zeitungen an die Abholorte der Austräger. „Wenn gegen 7 Uhr am Samstagmorgen die Arbeit getan war, packten wir im Sommer oft den Grill aus und grillten Steaks und Würstchen zum Frühstück, bevor es noch für ein paar Stunden in die Werkstatt ging“, erinnert er sich lachend.

1997 wechselte Fuchs als Schichtleiter in die Zeitungsdruckerei. Später wurde er Versandleiter und stellvertretender Technischer Leiter. Neben der typischen Büroarbeit wie der Erstellung von Schichtplänen, erarbeitet Fuchs Pläne, die der Druck- und Versandmaschine ganz genau vorgeben, was in welcher Reihenfolge gedruckt und wo welche Beilage beigelegt wird. Jörg Fuchs überträgt dann diese Pläne vom PC an die Maschine, damit nachts alles automatisch und reibungslos läuft. Tut es das nicht, ist der Marburger innerhalb weniger Minuten vor Ort. „Ich bin Tag und Nacht erreichbar, falls etwas mit den Maschinen ist. Manchmal bin ich mit vier Telefonen unterwegs. Auch zu Hause ist das Diensthandy immer an und der grässliche Klingelton weckt mich auch bei Nacht. Zum Glück kommt das aber nicht sehr häufig vor“, erklärt er.

von Lisa-Martina Klein


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Ich und Ich - Marburger im Porträt


Zur Serie Ich und Ich

Prämienshop




Besser Esser & Co.

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



Das Buch zur Serie Besser Esser


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.




  • Sie befinden sich hier: Persönlich – Wie der Vater so der Sohn – op-marburg.de