Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Persönlich

Von der Abizeitungs-AG in die OP-Chefredaktion

Auch ein Chefredakteur fängt irgendwo mal klein an. „Zum Ende der Schulzeit arbeitete ich in der Abizeitungs-AG mit. Mir gefielen dort alle Facetten, von der Ideensuche zur Seitenplanung und -gestaltung, dem Schreiben und Fotografieren – kurz, das ‚Blattmachen‘. Das war lehrreich und ich hatte Feuer gefangen für den Beruf des Journalisten“, erzählt Christoph Linne. Heute ist er Chefredakteur der Oberhessischen Presse.
Foto: Ingmar Hirt
© Ingmar hirt

Marburg. Name: Christoph Linne
Alter: 44
Wohnort: Weimar
Familienstand: verheiratet, 2 Kinder
Erlernter Beruf: Redakteur
Bei der OP seit: 1995
Werdegang bei der OP: Freier Mitarbeiter, Praktikant, Redaktionsassistent, Volontär, Redakteur
Beruf heute: Chefredakteur

Wie viele begann er seine journalistische Laufbahn als Freier Mitarbeiter bei der OP, berichtete über Feste, Tage der offenen Tür von Kindergärten, fotografierte auf Terminen und zog seine analogen Bilder in der Dunkelkammer ab.
„Mit einem Volontariat bei der OP klappte es aber erst auf den zweiten Anlauf. Ab da wurde ich allerdings regelmäßig vor immer neue Herausforderungen gestellt, die mich sehr voran brachten.“ Früh schon zum Beispiel der Besuch von Bundespräsident Roman Herzog, der mit dem Hubschrauber zum Deutschen Trachtentreffen im Georg-Gaßmann-Stadion landete, als Volontär im Projekt-Team zur Bundestagswahl 1998 oder zur Pionierzeit der Online-Redaktion.
Viel hat sich geändert zwischen damals und heute, nicht nur, dass Linne kein Freier Mitarbeiter mehr ist, sondern seit 2005 Chefredakteur. „Die Branche hat sich in vielen Facetten neu erfunden“, sagt Linne. „Ein Journalist hat heute mehr Möglichkeiten denn je, sich auszudrücken, und kann viel besser steuern, wann und wo welche Inhalte erscheinen. Eines bleibt aber: Er muss sich weiterhin in den Leser hineinversetzen und wissen, welchen Blick er auf das Thema hat, um ihn zu erreichen“, erklärt der 44-Jährige.
 

von Lisa-Martina Klein


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Ich und Ich - Marburger im Porträt


Zur Serie Ich und Ich

Prämienshop




Besser Esser & Co.

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



Das Buch zur Serie Besser Esser


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.




  • Sie befinden sich hier: Persönlich – Von der Abizeitungs-AG in die OP-Chefredaktion – op-marburg.de