Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Das wäre mal eine(r)

Tomaten mit Mengenbegrenzung

Mit einer guten Apfel­ernte von Opas Obstbäumen hat alles angefangen: Harry Kull gehört seit über 30 Jahren zu den Händlern auf dem Marburger Wochenmarkt. ­Seine Produkte baut er in Bioqualität selber an.
Tomaten hat der Gemüsebauer Harry Kull am liebsten: Er zieht sie selbst an – vom Samenkorn bis hin zur Ernte.Fotos: Patricia Grähling

Tomaten hat der Gemüsebauer Harry Kull am liebsten: Er zieht sie selbst an – vom Samenkorn bis hin zur Ernte.

© Patricia Graehling

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.
Für Abonnenten

Ich und Ich - Marburger im Porträt


Zur Serie Ich und Ich

Prämienshop




Besser Esser & Co.

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



Das Buch zur Serie Besser Esser


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.




  • Sie befinden sich hier: Das wäre mal eine(r) – Tomaten mit Mengenbegrenzung – op-marburg.de