Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Jubiläumsausgabe läutet das Finale ein

Der Sonderdruck Jubiläumsausgabe läutet das Finale ein

Die Oberhessische Presse bringt eine Jubiläumsausgabe heraus, die bis 8. Oktober flächendeckend an alle Haushalte der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf verteilt wird. Die Auflage: 130.000 Exemplare. An 150 Erscheinungstagen in Folge bringt die OP zudem täglich eine Sonderseite in der regulären Ausgabe. In diesem > ONLINE-SPECIAL sind die Beiträge > HIER ebenfalls zu finden.

Voriger Artikel
„Ich war schon immer eine Rampensau“
Nächster Artikel
Er erlebte Geschichte zum Anfassen

Michelle Cloos (links) und Gesche Weber, die derzeit ihre Ausbildung zur Medienkauffrau bei der OP absolvieren, werfen einen Blick in die frisch gedruckte Jubiläumsausgabe.

Quelle: Foto: Tobias Hirsch

Marburg. Das kostenlose Sonderexemplar ist 96 Seiten stark und spannt inhaltlich den Bogen von der Gründung und der Erstausgabe des Titels am 1. Mai 1866 bis zum bevorstehenden Relaunch der Website, die in Kürze optimiert ist für die Nutzung mit mobilen Geräten.

Die Schwerpunkte der Jubiläumsausgabe liegen auf einem Blick in die Zukunft der Heimatzeitung, die digitalen Herausforderungen der Branche und die Vorstellung des Unternehmens. Zudem werfen Branchenexperten einen Blick von Außen auf die OP, die sich inhaltlich seit vielen Jahren betont regional und lokal ausgerichtet hat und frühzeitig in zukunftsträchtige Projekte investierte. Auf einer Doppelseite geben Verlag und Redaktion zudem einen ungewöhnlichen Einblick in ihre Arbeit: eine Infografik zeichnet 24 Stunden im Medienhaus nach und verdeutlicht, wie viele Räder ineinander greifen, bis eine Ausgabe der OP entsteht.

Von der ersten Seite an trägt die Jubiläumsausgabe eine buchstäblich eigene Handschrift. Genauer: viele Handschriften. Meinungsträger mit Rang und Namen haben sehr persönliche Grüße im Gästebuch hinterlassen. Dieses Sinnbild ist ein Fingerzeig, dass auch unser Schaffen in erster Linie und seit jeher geprägt ist von viel handwerklicher Arbeit mit Herz und Verstand, von Kreativität und Gespür, von tiefer Kenntnis und tradiertem Können. Das vielfältige Wissen, exzellente Kontakte und die Erfahrung, komplexe Sachverhalte selbst unter Zeitdruck richtig und verständlich auf den Punkt zu bringen, sind Schätze einer Redaktion. Diese bilden die Basis, um glaubwürdig als Gedächtnis und Stimme einer Region wirken und wirksam werden zu können.

Hier können Sie bequem durch die gesamte Beilage blättern:


Die große Beilage läutet das Finale des Zeitungsjubiläums ein, das die OP eher unkonventionell gefeiert hat: Ohne prunkvollen Festakt, ohne formelle Zwänge. Stattdessen hat der Verlag abteilungsübergreifend eine Reihe von Aktionen auf die Beine gestellt: darunter einen Kindertag in der Marburger Altstadt, bei dem sich Kleine gegen Große messen konnten. In einem Style-Magazin gingen Prominente der Region auf modische Zeitreise durch die Jahrzehnte. Abonnenten können bei einem Geburtstags-Gewinnspiel wertvolle Preise gewinnen und Neukunden sich zeitlich limitiert eine Jubiläumsprämie sichern.

An 150 Erscheinungstagen in Folge bringt die OP zudem täglich eine Sonderseite in der regulären Ausgabe. In diesem Online-Special sind die Beiträge ebenfalls zu finden.

von Christoph Linne

Einen Eindruck vom Andruck der Beilage liefert unser kurzer Trailer

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

Soll Marburg mehr Geld für Straßenbau (Sanierung/Reparatur) ausgeben?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr