Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Mit meinen Augen

Heimat – eine Symphonie für die Augen und gespeicherte Zeit

„Traumhaft gelegen ist Lohra, eine Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf, die für mich die ,Perle‘ im Salz­bödetal ist. Hier treffen die nördlichsten Ausläufer des Gladenbacher Berglandes und die südöstlichsten Ausläufer des Rothaargebirges aufeinander. Eine Symphonie für die Augen, aus welcher Richtung man sich Lohra auch immer betrachtet.“

Foto: Karl-Heinz Schuhmacher
© Karl-Heinz Schuhmacher

Lohra. So beschreibt Karl-Heinz Schuhmacher seine Aufnahme von Lohra.

Sein Foto hat er daher schlicht „Heimat“ genannt und sandte es der Oberhessischen Presse ein, um ihr damit zum 150. Geburtstag zu gratulieren.

Das Panorama hängt auch in der Gemeindeverwaltung in Lohra und ziert zudem die Wände in der Verwaltung der Patenstadt Vivonne in Frankreich.

Schuhmacher bezeichnet die Fotografie als ein Stück „gespeicherte Zeit“, die zwar die Zeit nicht aufhalten kann, dafür aber einen Moment für die Ewigkeit festhält.

von Patricia Grähling


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

JubiläumsGewinnspiel




Jubiläums-Angebot







  • Sie befinden sich hier: Mit meinen Augen – Heimat – eine Symphonie für die Augen und gespeicherte Zeit – op-marburg.de