Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Persönlich

Faible für "menschelnde" Geschichten

Schon mit jungen 16 Jahren wusste Patricia Grähling genau, was sie später einmal werden wollte: Journalistin.
Foto: Nadine Weigel

Foto: Nadine Weigel

© Nadine Weigel

Marburg. „Auf den Geschmack kam ich, als ich bei der Abschlusszeitung mitarbeitete. Ich fing an, für die Marburger Neue Zeitung Artikel zu schreiben, und fuhr - da ist erst 16 war - mit meinem Roller zu den Terminen. Die meisten waren im Südkreis, die Distanz war also nicht so groß“, erzählt Grähling.

An ihren ersten Termin erinnert sich die 28-Jährige noch gut. „Einem Bildhauer wurde das Atelier angezündet und ich besuchte ihn zwischen seinen verkohlten Kunststücken. Auch wenn es ein trauriger Anlass war, war ich sehr stolz, am nächsten Tag den Artikel groß auf der Seite zu sehen“, sagt sie.

Am liebsten schreibt sie „menschelnde“ Geschichten, wie sie sagt: „Ich mag es, Menschen kennenzulernen, ihre Geschichte, Hobbies und Interessen zu erfahren. Sie sind so verschieden, manche sind sehr redselig, bei anderen muss ich mehr nachfragen, um zu erfahren, was sie bewegt. Aber das macht die Arbeit so spannend. Daher ist die Serie ‚Das wär mal einer‘ für die 150-Jahre-Seite genau mein Ding. “

Neben dem Schreiben ist die Fotografie ihr Hobby und berufliches Standbein. „So kommt es auch, dass ich für das Sportressort noch nie einen Artikel geschrieben habe, aber schon fotografiert habe“, sagt sie.

Text: Lisa-Martina Klein
Foto: Nadine Weigel

 
Name: Patricia Grähling
Alter: 28
Wohnort: Ebsdorf
Familienstand: verheiratet
Erlernter Beruf: B.A. Geschichte, Redakteurin
Bei der OP seit:  2010
Beruf heute: Freie Redakteurin

Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

JubiläumsGewinnspiel




Jubiläums-Angebot







  • Sie befinden sich hier: Persönlich – Faible für "menschelnde" Geschichten – op-marburg.de