Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

OP-Jubiläumsserie: Persönlich

Diktat im Schwimmbecken

Fotografieren war sein Hobby, eine alte Reiseschreibmaschine besaß er auch. Also begann Hartmut Berge vor nunmehr 38 Jahren als Freier Mitarbeiter für Fachzeitschriften, vor allem aber für Zeitungen im Landkreis zu schreiben. Von Beginn an auch für die OP.
Foto: Lisa-Martina Klein
© Lisa-Martina Klein

Name: Hartmut Berge
Alter: 58
Wohnort: Gladenbach-Sinkershausen
Familienstand: verheiratet, 1 Kind
Erlernter Beruf: Sozialpädagoge, Redakteur
Bei der OP seit: 1988
Werdegang bei der OP: Freie Mitarbeit, Volontariat, Sportredaktion, Hinterland-Redaktion
Beruf heute: Redakteur Onlineredaktion

Er wollte sein Studium finanzieren, fand im Laufe der Zeit immer mehr Gefallen an der Arbeit. In den ersten sechs Jahren gönnte er sich nur sechs freie Wochenenden. „Irgendwann arbeitete ich exklusiv für die OP, mit der Aussicht auf ein Volontariat“, erzählt Berge. Es folgte eine aufregende Zeit. „Gerade als ich mit dem Volo begann, erfolgte der Umbruch von der Schreibmaschine auf PCs. Weil ich zu Hause schon mit einem C-64 und einem PC arbeitete, fiel mir die Umstellung nicht sonderlich schwer“, sagt er.

Bis heute bereut er nur eines: Dass er sich nie das Zehn-Finger-System auf dem PC beigebracht hatte. Aber auch das hilft nicht in allen journalistischen Lebenslagen, wie er feststellen musste. „Während ich eines Morgens meine Bahnen im Gladenbacher Schwimmbad zog, diktierte mir ein neben mir schwimmender Vereinsvertreter die Daten zur nächsten Jahreshauptversammlung. Das werde ich nie vergessen“, lacht Berge. „Ich werde oft erkannt als der von der OP“, sagt er. Nicht zuletzt, weil er seit acht Jahren das Gesicht der Kolumne „Meine Eintracht“ ist, die wöchentlich während der Fußballsaison über die Höhen und Tiefen seines Frankfurter Herzensvereins berichtet.

von Lisa-Martina Klein


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

JubiläumsGewinnspiel




Jubiläums-Angebot







  • Sie befinden sich hier: OP-Jubiläumsserie: Persönlich – Diktat im Schwimmbecken – op-marburg.de