Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Die Blende im Blick

OP-Jubiläumsserie: Persönlich Die Blende im Blick

Weil ihr die Deadlines zu lang waren, entschied sich Eva Seyer gegen eine Karriere als Buch-Autorin und wurde Journalistin.

Voriger Artikel
Kunstvolle Bilder statt Schnappschüsse
Nächster Artikel

„Alle Abonnements laufen über meinen Tisch“
Quelle: Nadine Weigel

 Name: Eva Seyer
Alter: 37
Wohnort: Lahntal
Familienstand: ledig
Erlernter Beruf: Magister in Anglistik, Medien und Geographie, Redakteurin
Bei mr//media seit: 2010
Beruf heute: Projektredakteurin

„Ich schreibe sehr gerne, brauche aber zum Arbeiten kurze Deadlines. An der Uni waren mir da manche Veröffentlichungen zu langwierig. 2001 fing ich dann während des Magisterstudiums als freie Mitarbeiterin in der PR-Redaktion an, schrieb danach für die verschiedenen Ressorts der OP und betreute die Onlineredaktion“, erzählt Seyer.

„Spaß macht mir an der Arbeit als Redakteurin, dass ich immer wieder auf skurrile Menschen und interessante Themen treffe. Ich lerne Region und Menschen so viel besser kennen, weil ich immer wieder aus meinem eigenen Dunstkreis heraustrete.“

2010 zog es sie wieder in die PR. Die OP hatte gerade die 100-prozentige Tochterfirma mr//media gegründet, und Seyer bewarb sich auf die Stelle als Volontärin in der PR-Redaktion.

Seitdem arbeitet sie als Redakteurin. Dabei ist sie verantwortlich für die Redaktion der OP-Magazine „Home“ und „Garden“, betreut das Wochenende-Magazin und die verschiedenen Anzeigenblätter der OP.

„Viel Spaß macht mir auch die Organisation des jährlichen Blende-Wettbewerbs, ein Wettbewerb für Hobby-Fotografen aus dem Landkreis. Ich betreue das 
Projekt auch redaktionell und sitze in der Jury“, berichtet Seyer.

von Lisa-Martina Klein


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

Soll Marburg mehr Geld für Straßenbau (Sanierung/Reparatur) ausgeben?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr