Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Beckmann hat den Mantel mit aufgebaut

OP-Jubiläumsserie: Persönlich Beckmann hat den Mantel mit aufgebaut

Ganz klassisch hat Carsten Beckmann seine Karriere bei der OP begonnen: Als Praktikant. Heute ist er selbst für die Vergabe von Praktikumsplätzen zuständig.

Voriger Artikel
"Das knüpft an die Marburger Zeit an"
Nächster Artikel
Beim Radio gehört die OP zur Morgenlektüre

Carsten Beckmann arbeitet als Redakteur in der Nachrichtenredaktion der Oberhessischen Presse.

Quelle: Tobias Hirsch

Marburg. Name: Carsten Beckmann
Alter: 55
Wohnort: Marburg
Familienstand: verheiratet, 1 Kind
Erlernter Beruf: Lehramtsstudium (Deutsch, Musik, Sport), Redakteur
Bei der OP seit: 1987 (Freie Mitarbeit), 1991 als Redakteur
Werdegang bei der OP: Praktikant, Freier Mitarbeiter, Redakteur in den Ressorts Marburg, Kultur und Überregionales
Beruf heute: Redakteur (Überregionales)

Klassischer hätte Carsten Beckmanns Start bei der OP nicht sein können. Auf ein vierwöchiges Praktikum folgten neun Monate freie Mitarbeit in der Lokalredaktion. Für sein Volontariat verschlug es Beckmann zur Dillzeitung, vier Jahre später holte die OP ihn wieder zurück: Ob er nicht Lust hätte, eine Nachrichtenredaktion mit aufzubauen? „Es war spannend, mitzuerleben, wie aus einer Lokalredaktion eine Vollredaktion wurde. Die OP produzierte nun auch die überregionalen Seiten selbst“, erzählt Beckmann.

Nach Stationen in der Lokal- und Kulturredaktion ist Beckmann wieder in der Nachrichtenredaktion angelangt. Dass der Beruf nie langweilig wird, zeigt seine Lieblings­anekdote: „Eines Abends bekam ich einen Anruf von Film- und Theaterregisseur Leander Haußmann. Er fragte, ob denn Agenturen die Meldung verbreiteten, dass er ein Theaterstück über den Hochstapler und falschen Arzt Gert Postel plane. Ich konnte das bestätigen und schrieb es auch so. Es stellte sich heraus, dass der Anrufer nicht Leander Haußmann war. Ob Postel selbst die Falschmeldung gestreut hatte, kann ich nur vermuten. Am nächsten Tag stellte ich den in Marburg lebenden Postel zur Rede, aber er stritt alles ab.“

Seit etwa zehn Jahren ist Beckmann auch für die Vergabe von Praktikumsplätzen zuständig. „Praktikanten sollen bei uns nicht nur Artikel schreiben, sondern auch den Redaktionsalltag, Schlusszeiten und Konferenzen mitbekommen. Das ist mir ein großes Anliegen, denn ich selbst habe als Praktikant begonnen“, erklärt Beckmann. So mancher ehemalige Praktikant von Beckmann arbeitet inzwischen bei der OP oder in anderen Medienhäusern.

von Lisa-Martina Klein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Willkommen im Leben
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Mit der OP durch das Gartenjahr

Experten-Tipps von der ersten Saat bis zur letzten Ernte

In unseren Video-Beiträgen (oben) erklären die heimischen Direktkandidaten, warum sie nach Berlin in den Bundestag wollen. Wenn heute Wahl wäre, wen würden Sie wählen?

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr