Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Jubiläum

150 Jahre Oberhessische Presse

Die OP feiert Geburtstag. Einen runden sogar. Es ist der 150. Jahrgang dieser Zeitung. Um das gebührend zu feiern, starten wir ab Mai mit einem Fest in Serie: An 150 Erscheinungstagen erwartet die Leserinnen und Leser der OP ein großes Angebot an neuen Formaten und Beiträgen. Zusätzlich gibt es Gewinne und Prämien für Abonnenten und solche, die es werden wollen.


Foto: Karl-Heinz Schuhmacher Mit meinen Augen

Heimat – eine Symphonie für die Augen und gespeicherte Zeit

„Traumhaft gelegen ist Lohra, eine Gemeinde im Landkreis Marburg-Biedenkopf, die für mich die ,Perle‘ im Salz­bödetal ist. Hier treffen die nördlichsten Ausläufer des Gladenbacher Berglandes und die südöstlichsten Ausläufer des Rothaargebirges aufeinander. Eine Symphonie für die Augen, aus welcher Richtung man sich Lohra auch immer betrachtet.“ mehr

Persönlich

Arbeit mit viel "Zwischenmenschlichem"

Inci Kranhold arbeitet bei der Zeitungs-Vertriebsgesellschaft. Ihre Tochter steht schon als Trainee auf der Internetseite ihres Arbeitgebers. mehr

Mit meinen Augen

Doppelte Bahnbrücke

Deutlich spiegelt sich die Bahnbrücke in Marburg-Süd in der glatten Oberfläche der Lahn. Auch der Himmel und die Bäume am Ufer erscheinen kopfüber im Wasser. mehr

Viele Wege und Irrwege führen durch den Mais bei Mardorf. Und mittendrin hat Alexander Rhiel Infotafeln mit Wissenswertem aus der Landwirtschaft und Stempel für ein Gewinnspiel versteckt. Das wäre mal eine(r)

Ein Feinmechaniker im Mais-Labyrinth

Irrwege voller Rätsel und Informationen über die Landwirtschaft: Familie Rhiel hat ein abwechslungsreiches Maislabyrinth am Fuße der Amöneburg geschaffen. Bei Kindern kommt das gut an. mehrKostenpflichtiger Inhalt

OP-Redakteur Götz Schaub-Schöne. Foto: Thorsten Richter (thr) Persönlich

Journalist statt Fußballkommentator

Eigentlich wollte Götz Schaub ja Fußballkommentator werden. Heute kommentiert er das Geschehen im Nord- und im Südkreis Marburgs. mehr

Monika Strähl Mit meinen Augen

Neugierige Wasserbüffel

In einer Reihe haben sich die Wasserbüffel am Zaun versammelt und beäugen neugierig die Fotografin Monika Strähl. mehr

Das Heimatmuseum ist ein einem liebevoll herausgeputzten Gebäude im Ortskern untergebracht. Darin finden sich etwa alte Gebrauchsgegenstände, wie eine Schreibmaschine (kleines Foto). Das wäre mal eine(r)

"Die Zeit muss man sich nehmen"

Günther Böth will die ­Vergangenheit für zukünftige Generationen ­erhalten. Daher engagiert er sich besonders für das Heimatmuseum in Großseelheim - mischt aber auch in anderen Projekten im Ort kräftig mit. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Foto: Manuel Lesch Mit meinen Augen

Ruhiges Dorfleben

Manuel Lesch liebt den Blick auf Kirchhains größten Stadtteil Großseelheim. Es ist sein Lieblingsort im Landkreis. mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 ... 47

JubiläumsGewinnspiel




Jubiläums-Angebot