Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wofür steht eigentlich der Adventskranz?

Schlaufuchs Wofür steht eigentlich der Adventskranz?

Vier Kerzen, Tannengrün und weihnachtliche Dekoration: Viele Familie stellen in der Weihnachtszeit einen Adventskranz auf. Woher kommt dieser Brauch?

Voriger Artikel
Platten für Außerirdische jetzt auf dem Weltmarkt
Nächster Artikel
So wird HIV heute behandelt

Der Schlaufuchs verrät: Darum stellen wir Adventskränze auf?

Quelle: Illustration: RND/Patan, iStock

Hannover. Das weihnachtlich dekorierte Kränzchen geht auf eine Erfindung des Pfarrers Johann Hinrich Wichern im Jahr 1839 zurück. Da die Waisen, um die er sich kümmerte, fragten, wann denn endlich Weihnachten sei, baute er aus einem alten Wagen einen Holzkranz mit 20 kleinen roten und vier großen weißen Kerzen als Kalender, erklärt Thies Gundlach, theologischer Vizepräsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland.

An jedem Tag in der Adventszeit wurde eine weitere Kerze angezündet, an den Sonntagen eine der großen Kerzen, sodass die Kinder die Tage bis Weihnachten abzählen konnten. Hierzulande sind heute meist nur die vier großen Kerzen übrig geblieben.

Von RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr