Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eine halbe Milliarde Euro für neue Supercomputer

Forschung Eine halbe Milliarde Euro für neue Supercomputer

Der leistungsfähigste Supercomputer Deutschlands heißt derzeit Hazel Hen und steht in Stuttgart. Nun soll er jedoch im Zuge einer Investitionsoffensive ersetzt werden. Sein Nachfolger soll dessen Rechenleistung um ein Vielfaches überflügeln.

Stuttgart 48.7758459 9.1829321
Google Map of 48.7758459,9.1829321
Stuttgart Mehr Infos
Nächster Artikel
Warum gesund nicht lecker ist

Theresia Bauer, baden-württembergs Ministerin für Wissenschaft, und Michael Resch, Leiter des Höchstleistungsrechenzentrums an der Universität Stuttgart, vor dem Supercomputer Hazel Hen.

Quelle: dpa

Stuttgart. Er heißt braucht ständig viel kühle Luft und ist einer der schnellsten der Welt: Der Supercomputer Hazel Hen des Höchstleistungsrechenzentrums an der Universität Stuttgart hat es zu einer kleinen Berühmtheit gebracht. Hazel Hen ging 2015 in Betrieb und soll bereits 2019 durch einen noch schnelleren Computer namens Hawk abgelöst werden. Hazel Hen ist etwa hunderttausend Mal schneller als ein Laptop. Hawk soll das noch einmal um das Fünf- bis Sechsfache toppen.

Schnelle Computer kosten sehr viel Geld. Allein für Hawk sollen rund 38 Millionen Euro investiert werden, wie der Leiter des Höchstleistungsrechenzentrums, Michael Resch, sagte. Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) sagte am Donnerstag in Stuttgart, dass bis zum Jahr 2024 insgesamt rund eine halbe Milliarde Euro in Supercomputer und ihre Infrastruktur im Südwesten gesteckt werden sollen. Damit wolle das Land seine Spitzenposition im Bereich der Höchstleistungsrechner ausbauen. Das Geld kommt vom Bund, dem Land, den Hochschulen selbst und der Helmholtz-Gemeinschaft.

Platz 17 der 500 weltweit leistungsfähigsten Computer

Neben der Wissenschaft nutzt auch die Wirtschaft den Supercomputer Hazel Hen, wenn es darum geht, große Datenmengen zu verarbeiten. Ministerin Bauer ließ sich bei ihrem Besuch die virtuellen Welten zeigen, die mit so einem Computer möglich sind. Kriminalisten nutzen sie etwa, um Tatorte zu rekonstruieren. Wo stand der Täter, als er geschossen hat? Welchen Verlauf hat wahrscheinlich das Projektil der Waffe genommen? Die Automobilindustrie nutzt den Computer zum Beispiel für virtuelle Crashversuche.

Das Höchstleistungszentrum Stuttgart wurde 1996 gegründet. Der Superrechner Hazel Hen ist nach Angaben des Wissenschaftsministeriums der schnellste Supercomputer Deutschlands. Auf der Liste der 500 stärksten Rechner weltweit steht er derzeit auf Platz 17.

Von dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr