Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Puma unterliegt vor Gericht Konkurrent Adidas

Rechtsstreit Puma unterliegt vor Gericht Konkurrent Adidas

Puma oder Adidas? Was für viele Sportler in einer Grundsatzdebatte endet, mündete am Montag vor Gericht in ein Urteil. Im juristischen Wettstreit erlitt Puma eine Niederlage bei dem Versuch, dem deutschen Konkurrenten den Verkauf eines Schuhs zu verbieten.

Braunschweig 52.2688736 10.5267696
Google Map of 52.2688736,10.5267696
Braunschweig Mehr Infos
Nächster Artikel
Kleinere Maschinen verbinden mehr Städte

Steht bei Puma nicht auf Platz 1: der Streit-Schuh von Adidas.

Quelle: dpa

Braunschweig. Der Sportartikelhersteller Puma ist mit dem Versuch gescheitert, dem Konkurrenten Adidas den Verkauf eines Sportschuhs zu verbieten. Das hat das Landesgericht in Braunschweig am Montag entschieden.

Konkret ging es um die Sohle des Modells „Stan Smith Boost“, deren Design Puma für sich beansprucht. Man habe auf Form und Aussehen der Sohle zwei Geschmacksmuster angemeldet, hieß es im Unterlassungsantrag von Puma. Dieser Schutz sei durch die Sohle des „Stan Smith Boost“ verletzt worden. Das Gericht sah allerdings zu viele optische Unterschiede zwischen den geschützten Mustern und der Sohle des Adidas-Schuhs.

Anders als bei Patenten, die technische Erfindungen schützen, geht es bei Geschmacksmustern um das Design eines Produktes. Puma und Adidas sind seit ihrer Gründung durch die Brüder Adi und Rudolf Dassler rivalisierende Weltunternehmen auf dem Markt für Sportartikel.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr