Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeitsmarkt

Verkehr und Logistik bleiben Job-Maschinen in Rhein-Main

Im Rhein-Main-Gebiet wird es in den kommenden Jahren weiterhin viele Jobs in den Bereichen Mobilität, Verkehr und Logistik geben. Die Nachfrage nach Arbeitskräften bleibe in naher Zukunft ungebrochen, prognostizierte das regionale Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Mittwoch in Frankfurt.

Frankfurt/Main. Die Forschungseinrichtung der Bundesagentur für Arbeit (BA) sieht bereits einen Mangel an Bewerbern und Lehrstellen bei der Ausbildung verschiedener Fahrzeugführer. Dabei erreichten bei diesen Tätigkeiten rund 40 Prozent der heutigen Beschäftigten in den kommenden 10 bis 15 Jahren die Altersgrenze.

Die Sparte hat der Analyse zufolge selbst in der Bankenstadt Frankfurt mit etwa 97 000 Beschäftigten die Finanzwirtschaft zahlenmäßig bereits hinter sich gelassen, wobei auch der Flughafen eine wichtige Rolle spiele. Im Rhein-Main-Gebiet zählten die Experten etwa 320 000 Verkehrsjobs. In den Lagern und im Verkehrsgeschehen finden besonders häufig auch Ausländer eine Beschäftigung. Frauen sind hingegen unterrepräsentiert. Leiharbeit ist verbreiteter als in anderen Wirtschaftszweigen.

"Die wachsenden Personen- und Warenströme in den Ballungsräumen müssen schnell verteilt und gelenkt werden. Rhein-Main ist dabei ein wichtiger Knotenpunkt mit Zukunftspotenzial", erklärte der Chef der BA-Regionaldirektion Hessen, Frank Martin.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeitsmarkt – Verkehr und Logistik bleiben Job-Maschinen in Rhein-Main – op-marburg.de