Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Finanzen

Kritik an Werbung für Risiko-Geldanlagen

Anbieter von riskanten Geldanlagen verschweigen nach einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Hessen häufig die Gefahren des Investments. Das geht aus der am Donnerstag vorgestellten Studie im Rahmen des Projektes Marktwächter Finanzen hervor.

Frankfurt/Main. Danach entsprachen 80 von 91 untersuchten Werbeanzeigen für Produkte des kaum regulierten "Grauen Kapitalmarktes" nicht den Anforderungen für eine transparente Werbung. Geworben wurde unter anderem für Investitionen in erneuerbare Energien, vermietete Immobilien, Wald oder Holz. Am häufigsten waren geschlossene Fonds.

"Viele Verbraucher, die am Grauen Kapitalmarkt investieren, glauben ihr Geld in einer sicheren Anlageform gut aufgehoben - nicht zuletzt, weil Anbieter ihre Produkte häufig als "sicher" beschreiben", sagte Jutta Gelbrich, Vorstand der Verbraucherzentrale Hessen. Verbraucher erlitten teilweise jedoch hohe Verluste mit Investitionen in Produkte des "Grauen Kapitalmarktes".

In 77 Fällen wurden den Angaben zufolge die Vorteile der Geldanlage einseitig hervorgehoben. Knapp die Hälfte der untersuchten Werbungen enthielt gar keinen Hinweis auf Risiken, wie beispielsweise Wertschwankungen. Wenn Risiken erwähnt wurden, dann oft versteckt, in kleiner Schrift oder stark verklausuliert, kritisierten die Verbraucherschützer. "Missverständliche Anzeigen erzeugen bei Verbrauchern falsche Vorstellungen über die Anlage und können zu Fehlinvestitionen führen", sagte Finanzmarktexpertin Dorothea Mohn vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Sie forderte, die Werbung für riskante Anlagen grundsätzlich zu regulieren.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Finanzen – Kritik an Werbung für Risiko-Geldanlagen – op-marburg.de