Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Luftverkehr

Kassel Airport verliert Fluggesellschaft Germania

Der Kassel Airport kommt nicht aus der Krise. Nun kehrt die bislang treue Fluggesellschaft Germania dem Flughafen den Rücken. Damit steht der Ferien-Flugverkehr im Sommer 2017 auf der Kippe.
Ein Flugzeug der Germania Fluggesellschaft am Flughafen Kassel Airport.

Ein Flugzeug der Germania Fluggesellschaft am Flughafen Kassel Airport.

© Uwe Zucchi/Archiv

Calden. Neue Hiobsbotschaft für Kassel Airport: Die Fluggesellschaft Germania zieht sich vom krisengeschüttelten Regionalflughafen zurück und bietet im Sommer 2017 keine Flüge mehr aus Nordhessen an. Wie Kassel Airport mitteilte, fliegt Germania nur noch bis Ende Oktober 2016 nonstop von Kassel nach Mallorca, Antalya und Kreta. Germania ist der bislang größte Kunde des Flughafens.

Der Flughafen führe bereits "seit einiger Zeit Gespräche auch mit neuen Airline-Partnern, um im Sommer 2017 ein ausgewogenes und attraktives Flugprogramm anbieten zu können", teilte die Geschäftsführung am Donnerstag mit. Ziel sei es, "gemeinsam mit den Airlines Ganzjahresziele ab Kassel zu etablieren". Diese sollen über den Sommerflugplan 2017 hinaus auch in den folgenden Wintern weiter angeflogen werden. Der Flughafen setzt zudem auf das Frachtgeschäft. "Basierend auf den derzeit stabilen Auslastungen im Frachtbereich" soll damit ein zweites Standbein aufgebaut und vermarktet werden. Zuvor hatte das Portal "hessenschau.de" über den Rückzug von Germania berichtet.

Bereits länger bekannt ist, dass es im kommenden Winter keine regelmäßigen Ferienflüge von Kassel aus geben wird. Zwischen März 2017 und Juni 2017 fliegt Aegean Airlines zweimal wöchentlich nach Athen.

2015 hatte der Flughafen vor allem wegen mangelnder Auslastung 6,0 Millionen Euro Miese eingeflogen - 2,1 Millionen Euro weniger als 2014. Damit wurden die Sparvorgaben des Landes von zehn Prozent pro Jahr allerdings übererfüllt. Insgesamt wurden 65 000 Passagiere abgefertigt. Von den ursprünglichen Planungen ist der 2013 eröffnete Flughafen aber weit entfernt. Die Zehnjahresprognose für das Jahr 2024 geht von 497 000 Passagieren aus. Die schwarz-grüne Landesregierung will den Airport 2017 auf den Prüfstand stellen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Luftverkehr – Kassel Airport verliert Fluggesellschaft Germania – op-marburg.de