Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Bergbau

Kali-Laugenversenkung: Tiefensee fordert Übergangsregelung

Angesicht der drohenden Produktionspause an den Kali-Standorten Unterbreizbach und Hattorf dringt Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) auf eine Übergangslösung für das Unternehmen K+S.
Wolfgang Tiefensee (SPD).

Wolfgang Tiefensee (SPD).

© Thalia Engel/Archiv

Erfurt/Kassel. Damit stellt er sich gegen Umweltpolitiker der rot-rot-grünen Koalition in Thüringen. "Wir brauchen ganz dringend eine Übergangslösung, damit das Unternehmen K+S als einer der größten Arbeitgeber im Werrarevier nicht dauerhaft beschädigt wird und die Beschäftigten eine sichere und langfristige Perspektive bekommen", erklärte Tiefensee am Sonntag.

Nach seiner Vorstellung sollte K+S eine vorläufige Genehmigung erhalten, um mindestens sechs Monate lang "im bisherigen Umfang" Salzabwässer aus der Kali-Produktion im Boden versenken zu können. Der Konzern hatte angekündigt, an den beiden Standorten in Thüringen und Hessen ab Dienstag wegen der fehlenden Genehmigung für die Laugenversenkung die Produktion auszusetzen. Davon sind 1750 Mitarbeiter betroffen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Bergbau – Kali-Laugenversenkung: Tiefensee fordert Übergangsregelung – op-marburg.de