Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tarife

IG Metall will im Bezirk Mitte bis zu 5 Prozent mehr Geld

Der IG-Metall-Bezirk Mitte hat sich für eine Lohnforderung von bis zu 5 Prozent in der anstehenden Tarifrunde für die Metall- und Elektroindustrie ausgesprochen.

Frankfurt/Rosbach. Eine entsprechende Empfehlung beschlossen die Tarifkommissionen für die Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen am Donnerstag in Rosbach bei Frankfurt. Endgültig festgelegt wird die Forderung für die bundesweit rund 3,8 Millionen Beschäftigten aber erst am 29. Februar nach einigen Zwischenberatungen in den Bezirken und dem Bundesvorstand der Gewerkschaft.

Auch andere Tarifgebiete wie Niedersachsen und Baden-Württemberg sprachen sich am Donnerstag für 5,0 Prozent Lohnplus aus. Das wäre die niedrigste Forderung in der Metall- und Elektroindustrie seit 2006. Nur unmittelbar nach der Finanz- und Wirtschaftskrise hatte die Gewerkschaft für 2010 ganz auf eine konkrete Forderung verzichtet.

Im vergangenen Jahr hatte die IG Metall für die Beschäftigten der deutschen Kernindustrie 5,5 Prozent mehr Geld gefordert. Am Ende stand ein Kompromiss, der ein Plus von 3,4 Prozent brachte bei 15 Monaten Laufzeit. Hier waren aber zwei Nullmonate und ein Monat mit Einmalzahlung enthalten. Der aktuelle Tarifvertrag läuft Ende März dieses Jahres aus, Warnstreiks sind ab Ende April möglich.

Bezirkschef Jörg Köhlinger begründete die Empfehlung mit der guten Wirtschaftsentwicklung und stabilen Prognosen für 2016. "Wir wollen mit einer angemessenen Entgelterhöhung die Binnennachfrage weiterhin stärken", kündigte Köhlinger an. Die hohe Zahl von Überstunden und die zumeist mehr als vollen Arbeitszeitkonten zeigten sehr deutlich, welche Leistung die Kollegen in den Betrieben bringen müssten.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tarife – IG Metall will im Bezirk Mitte bis zu 5 Prozent mehr Geld – op-marburg.de