Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Gesundheit

Helios will nach Übernahme von Rhön-Kliniken kaum Stellen streichen

Deutschlands größte Krankenhauskette Helios will nach der Übernahme des Großteils der Kliniken des Konkurrenten Rhön in der Verwaltung Stellen streichen. Es sei aber kein Abbau von Arbeitsplätzen im großen Stil zu rechnen.
Bei Helios sollen möglichst wenig Stellen abgebaut werden.

Bei Helios sollen möglichst wenig Stellen abgebaut werden.

© Stefan Sauer

Frankfurt/Main. "Wir wollen regional stärker zusammenarbeiten als das vielleicht bei Rhön der Fall war", sagte der Chef der Fresenius-Tochter Helios, Francesco De Meo, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Es sei daher möglich, dass in der Regionalverwaltung Stellen wegfielen. Auch auf Nachfrage nannte Helios keine genaue Zahl.

Das werde aber "über die Zeit" und "in kleinem Maße" geschehen. Da Helios keine Hauptverwaltung übernommen habe, gebe es auf dieser Ebene keine Doppelstrukturen. "Bei den Kliniken selbst sehe ich auch keinen konkreten Bedarf. Aber wir müssen schauen, wie die Regionen organisiert sind", sagte er weiter. Es gebe bisher keinen genauen Plan. Fresenius hatte im Herbst 2013 überraschend die Übernahme des Großteils der Krankenhäuser und Versorgungszentren von Rhön-Klinikum für drei Milliarden Euro angekündigt. Zuvor war der Medizinkonzern dabei gescheitert, den Konkurrenten ganz zu schlucken.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Gesundheit – Helios will nach Übernahme von Rhön-Kliniken kaum Stellen streichen – op-marburg.de