Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Prozesse

Gerstungen scheitert mit Klage gegen Salzabwässer

Die thüringische Gemeinde Gerstungen ist erneut mit dem Versuch gescheitert, das Versenken von Salzabwässern durch den Kasseler Kalikonzern K+S gerichtlich zu stoppen.
Blick auf das Logo der K+S AG in Kassel.

Blick auf das Logo der K+S AG in Kassel.

© Uwe Zucchi/Archiv

Kassel. Einen entsprechenden Antrag lehnte das Verwaltungsgericht Kassel ab, wie es am Donnerstag mitteilte (Az. 3 L 2012/14.KS). Die Gemeinde hatte argumentiert, die Abwässer gefährdeten die Trinkwasserversorgung. Sie konnte sich damit aber nicht vor Gericht durchsetzen.

Das Abwasser fällt bei der Gewinnung von Kali-Salzen an. Gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts kann die Gemeinde Beschwerde beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof einlegen.

Gerstungen hatte bereits 2012 vergeblich gegen die Erlaubnis von K+S zur Einleitung des Abwassers geklagt, weil die Gemeinde um ihr Trinkwasser fürchtet. Bislang darf K+S 4,5 Millionen Kubikmeter pro Jahr in den Boden verpressen. Die Erlaubnis dazu hatte das Regierungspräsidium Kassel 2011 erteilt. Sie läuft am 30. November 2015 aus. Das Unternehmen hat eine Verlängerung bis ins Jahr 2021 beantragt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Prozesse – Gerstungen scheitert mit Klage gegen Salzabwässer – op-marburg.de