Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Luftverkehr

Flughafen Hahn: Regierung zahlt 350 000 Euro an Beraterfirma

Rund 350 000 Euro hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Warth & Klein Grant Thornton bislang für die Beratung der Landesregierung für den Verkauf des Flughafens Hahn erhalten.
Maschinen von Ryanair stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt-Hahn.

Maschinen von Ryanair stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Frankfurt-Hahn.

© T.Frey/Archiv

Mainz. Das teilte Staatssekretär Randolf Stich (SPD) am Donnerstag in einer Sitzung des Haushaltsausschusses in Mainz mit. Die Düsseldorfer Firma berät die Regierung seit Juli. Das Land verhandelt derzeit mit drei Bietern, ein Kaufvertrag wird für Januar angestrebt. Der Airport gehört zum großen Teil Rheinland-Pfalz und zum kleinen Teil Hessen.

Thema der Ausschusssitzung war auch der abschließende Vertrag der Landesregierung mit der Beratungsgesellschaft KPMG, die den geplatzten Deal mit der chinesischen Firma SYT betreut hatte. Für ihre Leistungen soll KMPG noch einmal 443 000 Euro Honorar erhalten, aber auf 850 000 Euro verzichtet haben. Stich wies Vorwürfe der CDU zurück, die Landesregierung habe sich damit das Schweigen von KPMG erkauft. In einem ersten Vertragsentwurf von KPMG sei die Vertraulichkeit als Bedingung bereits enthalten gewesen, sagte Stich. Dass man überhaupt eine Beraterfirma beauftragt habe, begründete er damit, dass der Verkauf eines Flughafens "keine alltägliche Aufgabe" der Landesregierung sei. Ein Flughafen sei eben "kein kommunales Klärwerk". Deshalb sei man auf externe Expertise angewiesen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Luftverkehr – Flughafen Hahn: Regierung zahlt 350 000 Euro an Beraterfirma – op-marburg.de