Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Tarife

Bahn setzt weiter auf Ersatzfahrplan: Lokführerstreik dauert an

Nach mehreren Tagen Lokführerstreik ist in Hessen fast schon Normalität eingekehrt. "Es läuft wie schon gestern und vorgestern", sagte ein Bahnsprecher in Frankfurt am Donnerstag.
Ein Mann wartet an einem Gleis.

Ein Mann wartet an einem Gleis.

© Julian Stratenschulte

Frankfurt/Main. Im Nahverkehr fährt mindestens jeder zweite Zug, im Fernverkehr ist es jeder Dritte. Zu Verspätungen komme es nicht. Denn wenn weniger Züge auf den Gleisen seien, minimiere sich die Wahrscheinlichkeit von Folgeverspätungen. Der Streik soll noch bis Sonntag andauern. Die Gewerkschaft GDL lehnte ein Vermittlungsangebot der Bahn ab.

Am Frankfurter Hauptbahnhof verbrachten etwa 80 Reisende, die wegen des Streiks dort gestrandet waren, die Nacht zum Donnerstag in einem von der Bahn bereitgestellten Hotelzug. 

"Der Bahnstreik belastet insbesondere die Arbeitskräfte", sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Matthias Gräßle in Frankfurt laut Mitteilung. Bei einem langen Streik drohe eine verminderte Arbeitsleistung und eine entsprechende Wirkung auf die Wirtschaft. Einen möglichen Schaden des Streiks konnte die IHK aber nicht beziffern. 

Eintracht Frankfurt warnte unterdessen vor erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um das Bundesliga-Spiel gegen 1899 Hoffenheim. Der Club wies darauf hin, dass am Samstag zwischen 11.00 und 20.00 Uhr keine Züge und S-Bahnen am Bahnhof Stadion und Bahnhof Niederrad halten. Er forderte die Fans auf, Fahrgemeinschaften zu bilden oder mit Straßenbahnen und Bussen anzureisen. Deren Kontingent werde aufgestockt.

Die Begegnung (Anpfiff 15.30 Uhr) in der 51 500 Zuschauer fassenden Commerzbank-Arena ist fast ausverkauft, es gibt nur noch 1000 Karten für den Gästebereich. Die Eintracht öffnet die Stadiontore zwei Stunden früher als üblich, um 11.30 Uhr, um den Andrang zu entzerren.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Tarife – Bahn setzt weiter auf Ersatzfahrplan: Lokführerstreik dauert an – op-marburg.de