Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Deutschland / Weltweit
Betriebsversammlung

Volkswagen will in Niedersachsen offenbar massiv Stellen abbauen. Damit sollen die Veränderungen der Branche abgefedert werden. Volkswagen hat vor allem jene im Blick, die 50 Jahre oder älter sind: Für diese geburtenstarken Jahrgänge soll es neue und weitreichende Altersteilzeitangebote geben.

mehr
Neues Flaggschiff der Deutschen Bahn

Er soll das neue Flaggschiff des Konzerns werden: Die Bahn hat am Mittwoch den neuen ICE in Berlin vorgestellt. Das Modell der vierten Generation erreicht bis zu 250 Kilometer pro Stunde. Von besonderer Bedeutung für viele Passagiere könnte sicher die neue leistungsfähigere Klimaanlage. 

mehr
Agrarchemie

Der US-Biotechnologiekonzern Monsanto hat das milliardenschwere Übernahmeangebot von Bayer angenommen. Das teilte Bayer am Mittwoch mit.

mehr
Fahrer schwer verletzt
Der VW Touran nach der Explosion am vergangenen Freitag in Duderstadt.

Die Tankstellenkette Aral hat nach einem Unfall mit einem VW-Erdgasauto vorsorglich einen Verkaufsstopp von Erdgas empfohlen. „Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an der Klärung der genauen Sachlage, um den Verkauf von Erdgas in Abstimmung mit dem jeweiligen Gasversorger zeitnah wieder zu ermöglichen“, sagte ein Aral-Sprecher.

mehr
Wohnungseigentum
Ganz schön teuer: Grunderwerbssteuer, Provision und Grundbuchkosten können den Preis einer Immobilie ordentlich in die Höhe treiben.  Foto: dpa

Der Kauf einer Wohnung oder eines Hauses ist in vielen Städten sehr teuer geworden - doch das liegt nicht allein an den hohen Immobilienpreisen. Die sogenannten Erwerbsnebenkosten von der Steuer bis zur Provision haben teilweise beachtliche Größenordnung erreicht.

mehr
Wechsel zu Goldman Sachs
Jose Manuel Barroso verteidigt seinen Wechsel zur Investmentbank Goldman Sachs.

Der Ex-Chef der EU-Kommission, José Manuel Barroso, hat den Umgang der Behörde mit seinem Wechsel zur US-Investmentbank Goldman Sachs kritisiert. Nach heftigem Gegenwind will die EU-Kommission einen speziellen Ethik-Ausschuss mit der Prüfung des Falls beauftragen.

mehr
Eon-Abspaltung

Die Energiewende verändert die einst mächtigen Stromriesen mit Gewalt. Eon hat sich aufgeteilt und geht jetzt mit der Abspaltung Uniper an die Börse, RWE wird bald folgen. Auch beim Wettbewerber Steag stehen harte Zeiten bevor.

mehr
Nach Strafanzeige
Foto: Im Skandal um manipulierte Abgaswerte hat sich in den USA nach einer ersten Strafanzeige ein ehemaliger VW-Mitarbeiter schuldig bekannt.

Im Dieselskandal wird es für VW in den USA nun auch strafrechtlich ernst: Nach dem 15-Milliarden-Vergleich mit Zivilklägern will im Zuge einer ersten Strafanzeige ein langjähriger Mitarbeiter bei den Ermittlungen der US-Justiz wegen krimineller Vergehen auspacken.

mehr
Trotz Mini-Inflation

Europas Währungshüter legen vorerst nicht nach, obwohl das viele billige Geld die Teuerung nicht wie gewünscht anfeuert. Das Anleihenkaufprogramm wird entgegen der Erwartung vieler Volkswirte zunächst nicht über März 2017 hinaus verlängert. Auch an der Zinsschraube drehte der Rat der EZB nicht.

mehr
Deutsche Ökonomen

Die ganz großen Befürchtungen rund um den Brexit sind etwas abgeflaut, weil Großbritannien das Thema derzeit sorgsam vorbereitet. Doch wenigstens vorübergehend dürfte das EU-Ausstiegsvotum der Briten auch die deutsche Konjunktur etwas schwächen.

mehr
Trennung von Daimler

Volkswagen Nutzfahrzeuge hat am Donnerstag die neue Version des Crafters vorgestellt. Das Modell ist das erste des Großtransporters, das der von Krisen geschüttelte Konzern nicht in Zusammenarbeit mit Mercedes entwickelt. Der Absatz soll sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppeln.

mehr
Milliarden-Deal

Liberty Media lässt sich den Erwerb der Formel 1 viel Geld kosten: Etwa acht Milliarden kostet der Deal, bei dem das Medienhaus aus den USA auch die Schulden der Formel 1 übernimmt. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone bleibt vorerst Geschäftsführer der Rennserie.

mehr

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr