Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Internationales Reitturnier

Großer Preis von Isernhagen ist gesichert

Der Große Preis von Isernhagen, das international besetzte Reitturnier, ist gesichert. Der jahrelange Streit um rechtswidrig innerhalb des Landschaftsschutzgebiet Wietzetal (LSG) gebaute Reitplätze wird wohl im Dezember endgültig beigelegt.
v.l.: Isabell Werth, Madeleine Winter-Schulze, Ludger Beerbaum

v.l.: Isabell Werth, Madeleine Winter-Schulze, Ludger Beerbaum

© Anke Friedmann

Isernhagen. Der jahrelange Streit um rechtswidrig innerhalb des Landschaftsschutzgebiet Wietzetal (LSG) gebaute Reitplätze wird wohl im Dezember endgültig beigelegt: Wenn die Regionsversammlung in Hannover der deutlichen Empfehlung ihres Umweltausschusses von dieser Woche folgt. Für Eugen Klein, den stellvertretenden Vorsitzenden des Reitvereins Isernhagen, ist dies der glückliche Höhepunkt eines „intensiven Lernprozesses“.

Vor gut zwei Jahren hatte dies ganz anders ausgesehen. „Hätten wir die Reitplätze, wie von der Region gefordert, abbauen müssen, hätten wir auch das Turnier nicht mehr veranstalten können“, sagte Klein gestern. Vor diesem Hintergrund hatte der Verein im März 2012 vor seiner Auflösung gestanden.

Dies ist nun vom Tisch. Der Reitverein hat mithilfe der Familie Bätke, der die Anlage in Isernhagen H.B. gehört, Ausgleichflächen in direkter Nachbarschaft finden können, die anstelle der vereinseigenen Außenanlage geschützt werden sollen und dem LSG Hahle zugeschlagen werden. Die eigene Rettung, vor allem aber die des Turniers, könnte den Verein bis zu 100.000 Euro kosten, inklusiver aller Gutachten und Planungen. Klein lobte gestern einmal mehr ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen Region und Verein. „Wir waren erst einmal als Ehrenamtliche zutiefst frustriert und wussten nicht, wie wir die geerbten Probleme schultern sollten“, sagte er.

Die hochwertigen Reitplätze waren in den 1980er Jahren errichtet worden, um weiterhin international renommierte Reiter auf dem Turnier starten lassen zu können. „Dass wir jetzt zu diesem für alle förderlichen Ergebnis gekommen sind, zeigt, dass unser System funktioniert“, sagte Klein. Sobald die Region der Umwandlung der Schutzgebiete zugestimmt hat, wird der von der Gemeinde Isernhagen bereits verabschiedete Bebauungsplan rechtskräftig. Dann kann der Verein vereinbarungsgemäß mit der Umwandlung der neuen Schutzgebiete beginnen.

Rebekka Neander


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Großer Preis von Isernhagen ist gesichert – op-marburg.de