Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Fußball

Rassismusvorwürfe: UEFA ermittelt gegen 1. FFC Frankfurt

Die UEFA ermittelt gegen den 1. FFC Frankfurt wegen des Verdachts von rassistischen Zuschauerrufen. Dies bestätigte Siegfried Dietrich, Manager des Champions-League-Titelverteidigers, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.
FC Rosengard vs FFC Frankfurt in der Champions League. EPA/EMIL LANGVAD

FC Rosengard vs FFC Frankfurt in der Champions League. EPA/EMIL LANGVAD

© Emil Langvad

Frankfurt/Main. Nach dem 5:4-Erfolg im Elfmeterschießen der Frankfurter Fußballerinnen gegen den FC Rosengård am Mittwochabend beschwerte sich die italienische Schiedsrichterin im Spielbericht.

"Wir haben von der UEFA ein Schreiben bekommen, dass die Schiedsrichterin angemerkt hat, dass es Affenlaute-Rufe oder so etwas gegeben haben soll", sagte Dietrich. Er wehrte sich aber vehement dagegen: "Wir haben nur wahrgenommen, dass es ganz normale Buhrufe gegeben hat." 

In dem Viertelfinal-Rückspiel war es hoch hergegangen, unter anderem weil sich Gästespielerin Gaelle Enganamouit wie schon im Hinspiel das eine oder andere grobe Foul geleistet hatte. So blieb ein Ellbogencheck der Kamerunerin gegen Jackie Groenen von Schiedsrichterin Carina Vitulano ungeahndet. In der Folgezeit wurde Enganamouit von den Zuschauern ausgepfiffen. Vitulano hatte die Partie einmal kurz unterbrochen und die UEFA-Beauftragte gerufen.

Dietrich bezeichnete die Vorwürfe als "aus der Luft gegriffen" und nannte die Pfiffe als "das Normalste der Welt bei einem Fußballspiel". Der FFC sei absolut gegen Rassismus und habe auch ein entsprechendes Schild am Stadion. Im Halbfinale der Champions League trifft der deutsche Rekordmeister auf den Liga-Rivalen VfL Wolfsburg.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Fußball – Rassismusvorwürfe: UEFA ermittelt gegen 1. FFC Frankfurt – op-marburg.de