Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Sportpolitik

Merkel würdigt Bad Wildungen mit "Großem Stern des Sports"

In Zeiten heftiger Debatten um die Flüchtlingspolitik komme den Sportvereinen eine besondere Bedeutung bei der Integration zu, betont die Bundeskanzlerin bei der Auszeichnung eines Projektes aus Hessen.
Alfons Hörmann (l-r), Wolfgang Ochs, Angela Merkel (CDU), Karl Oppermann.

Alfons Hörmann (l-r), Wolfgang Ochs, Angela Merkel (CDU), Karl Oppermann.

© S.Stach

Berlin. Angesichts der hohen Flüchtlingszahlen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die integrative Arbeit der deutschen Sportvereine gewürdigt. "Ein Dank an die Vereine, die sich trotz einiger Widrigkeiten nicht in ihrem Engagement entmutigen lassen", sagte Merkel am Dienstag in Berlin bei der Ehrung von 17 deutschen Sportvereinen, die sich durch ihr intensives soziales Wirken ausgezeichnet haben. Der mit 10 000 Euro dotierte "Große Stern des Sports" in Gold ging auf der Gala in der Nähe des Brandenburger Tores an den VfL Bad Wildungen.

Der Verein aus dem 17 000-Einwohner-Städtchen in Hessen gibt Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern ein sportliches Zuhause. Club-Vertreter erkundigten sich in den Unterkünften nach den Interessen der Schutzsuchenden. Mit Hilfe von Sprachpaten ist es in der Stadt gelungen, Neuankömmlinge regelmäßig in den VfL Bad Wildungen zu integrieren.

Vereinsvertreter Wolfgang Ochs appellierte in seiner Danksagung an Kanzlerin Merkel: "Lassen Sie sich nicht in ihrer Linie in der Flüchtlingspolitik beirren." Die vielen sportlichen Sozialprojekte, die am Dienstag ausgezeichnet wurden, hätten gezeigt, "dass wir auf einem guten Weg sind".

Die Kanzlerin betonte erneut: "Ich glaube nach wie vor, dass wir das schaffen können." Gleichwohl meinte die CDU-Chefin, dass die Zahl der Flüchtlinge reduziert werden müsse.

Auch der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Alfons Hörmann, betonte die integrative Kraft des Sports. "Der Sport in Deutschland schafft eine Willkommenskultur", sagte Hörmann.

Auf die Plätze zwei und drei wählte eine Fachjury den TSV Georgsdorf aus Niedersachsen und den FC Süderelbe aus Hamburg. Zum ersten Mal wurde bei den "Sternen des Sports" ein Publikumspreis an Vereine mit besonders innovativen Ideen vergeben. In Kooperation mit der ARD gewann in einer Wahl aus drei Kandidaten der Hamburger Verein "Sport ohne Grenzen" die Auszeichnung und 2000 Euro.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Sportpolitik – Merkel würdigt Bad Wildungen mit "Großem Stern des Sports" – op-marburg.de