Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Fußball

"Kann Unruhe nicht verstehen": Hübner wehrt sich gegen Kritik

Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner hat sich gegen die Kritik an seiner vermeintlich zu zögerlichen Einkaufspolitik gewehrt. "Als ich hier angetreten bin, waren wir zweitklassig.
Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner.

Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner.

© Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Dann sind wir aufgestiegen, in den Europapokal gestürmt, wir haben die Menschen und die Fans mit unserem Fußball mitgenommen, begeistert und elektrisiert. Ich kann die Unruhe nicht verstehen, ich dachte, ich hätte mir mit meiner Arbeit einen Vertrauensvorschuss aufgebaut", sagte der 53-Jährige gegenüber der "Frankfurter Rundschau" und der "Bild"-Zeitung (Montag).

Hübner wurde zuletzt sogar öffentlich von Aufsichtsrats-Chef Wilhelm Bender kritisiert, weil es in den vergangenen Wochen einige Zeit dauerte, bis die gesuchten Verstärkungen für die Offensive verpflichtet werden konnten. "Nehmen Sie Haris Seferovic", erklärte Hübner. "Da waren sechs, sieben Vereine dran, die deutlich mehr geboten haben. Dass so ein Transfer dann nicht von heute auf morgen realisiert werden kann, ist doch logisch. Da braucht man Geduld."

Der Frankfurter Sportchef nennt den Transfermarkt bedingt durch die WM "überhitzt" und die finanziellen Möglichkeiten der Eintracht begrenzt. "Was sollen wir machen? Jammern? Der Fußball hat sich verändert", sagte Hübner. "Du bist mit Spielern fast schon durch, dann kommt ein Anruf von einem größeren Verein dazwischen - und alles kommt ins Stocken. Du darfst in so einer Phase nie aufgeben."

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Fußball – "Kann Unruhe nicht verstehen": Hübner wehrt sich gegen Kritik – op-marburg.de