Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Fußball

Gütliche Einigung und Millionen-Abfindung geplatzt

Im Streit zwischen dem DFB und seinem früheren Direktor Stefan Hans ist eine gütliche Einigung vor dem Arbeitsgericht Frankfurt im letzten Moment geplatzt. Auf den Vorschlag der Vorsitzenden Richterin Ursula Schmidt bei der über dreistündigen Verhandlung am Dienstag, dass der Deutsche Fußball-Bund seinem 54-jährigen Angestellten eine Abfindung in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro bezahlt, ging dieser am Ende doch nicht ein.
Stefan Hans, ehemaliger DFB-Vize-Generalsekretär.

Stefan Hans, ehemaliger DFB-Vize-Generalsekretär.

© Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Ein Termin für das Urteil steht noch nicht fest.

Zudem hätte Hans mit zusätzlichen 300 000 Euro rechnen können, weil die Kündigung des Arbeitsvertrags erst zum 31. Dezember 2016 wirksam geworden wäre. Seine Anwältin plädierte jedoch dafür, dass dessen Pensionsansprüche bereits ab 63 Jahre gelten sollten. Da machte der DFB nicht mehr mit. "Wir sind ein gemeinnütziger EV. Das ist nicht unser Privatgeld, über das wir hier verfügen", sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch.

Der DFB hatte seinem stellvertretenden Generalsekretär im November 2015 fristlos gekündigt, weil er seine Informationspflicht bei der Aufklärung der Affäre um die WM 2006 gegenüber dem DFB-Präsidium verletzt habe. Hans bestreitet dies.

Ein Knackpunkt der arbeitsrechtlichen Auseinandersetzung war die von Hans geforderte betriebliche Alterszulage. Der DFB war bislang nicht bereit, diese anzuerkennen. Hans hatte bereits in der ersten Verhandlung am 4. Februar den früheren DFB-Präsidenten Wolfgang Niersbach in der Affäre um die WM 2006 weiter belastet. Der Spitzenfunktionär war am Montag von der Ethikkommission des Weltverbandes FIFA für ein Jahr von allen Fußballaktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene gesperrt.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Fußball – Gütliche Einigung und Millionen-Abfindung geplatzt – op-marburg.de