Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Therapeuten im praktischen Jahr keinen Anspruch auf Lohn

Psychotherapeuten in Ausbildung haben in ihrem praktischen Jahr keinen Anspruch auf Vergütung. Zumindest nicht, wenn sie keine wirtschaftlich verwertbare Leistung für die Klinik erbringen.
Ein Gehalt bekommen Psychotherapeuten in Ausbildung normalerweise nicht.

Ein Gehalt bekommen Psychotherapeuten in Ausbildung normalerweise nicht.

© Arno Burgi

Köln. Ein Psychotherapeut in Ausbildung (PiA) kann für seine Arbeit im praktischen Jahr in der Regel keinen Lohn verlangen. Etwas anderes gilt nur, wenn er in erheblichem Umfang eigenständige und für die Klinik wirtschaftlich verwertbare Leistungen erbringt. Steht die Ausbildung im Vordergrund, hat er keinen Anspruch auf Bezahlung. Das teilt der Deutsche Anwaltverein mit. Er bezieht sich dabei auf eine Entscheidung des Arbeitsgerichts Köln (Az.: 11 Ca 10331/13).

In dem verhandelten Fall hatte ein angehender Psychotherapeut geklagt. Nach der Prüfungsverordnung musste er 1800 Stunden an praktischer Tätigkeit nachweisen. Davon sollte er mindestens 1200 Stunden an einer psychiatrischen klinischen Einrichtung ableisten. In der Vereinbarung mit der Klinik, in der er sein praktisches Jahr absolvierte, gab es keine Regelung über eine Vergütung. Dagegen klagte der angehende Psychotherapeut: Er habe in erheblichem Umfang eigenständige Leistungen erbracht.

Ohne Erfolg. Nach Auffassung des Arbeitsgerichts steht dem Kläger keine Vergütung zu. Zwar sei es sittenwidrig, wenn ein Mitarbeiter auf Weisung des Arbeitgebers über einen längeren Zeitraum Leistungen erbringt, die nicht vorrangig der Ausbildung dienen, und dafür keine Vergütung erhält. Das sei hier aber nicht der Fall. Der Mann habe zwar Tätigkeiten als fest angestellter Psychologe ausgeübt. Das sei aber in Begleitung des Stammpersonals, unter regelmäßiger wöchentlicher Supervision und ohne eigene Fallverantwortung geschehen. Deswegen sah das Arbeitsgericht die Ausbildung im Vordergrund.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Therapeuten im praktischen Jahr keinen Anspruch auf Lohn – op-marburg.de