Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Laute Studenten: Vorlesung nicht einfach streichen

Ein Professor bricht seine Vorlesung ab. Der Grund: Die Studenten sind seiner Ansicht nach zu laut und der Lärmpegel unzumutbar. Müssen Studierende das akzeptieren? Darüber musste das Verwaltungsgericht Münster entscheiden.
Auch wenn Studenten während der Vorlesung laut sind, kann ein Professor nicht einfach abbrechen.

Auch wenn Studenten während der Vorlesung laut sind, kann ein Professor nicht einfach abbrechen.

© Oliver Berg

Münster. Ein Professor kann eine Lehrveranstaltung nicht einfach einstellen, wenn ihm die Studenten zu laut sind. Das berichtet die Zeitschrift "Forschung und Lehre" (Ausgabe 7/2016).

Weigert er sich nach dem ersten Abbruch im Anschluss, die Vorlesung das Semester über wieder aufzunehmen, droht ihm sogar ein Disziplinarverfahren. So lautet eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster (Az.: 13 K 2354/14.0).

In dem verhandelten Fall hatte ein Professor eine Pflichtvorlesung nach 20 Minuten abgebrochen. Der Lärmpegel sei unzumutbar und das Lehrformat könne nicht pädagogisch sinnvoll durchgeführt werden, argumentierte er. Der Mann hatte angeboten, künftig stattdessen Übungsgruppen zu machen. Sowohl der Dekan als auch der Präsident der Hochschule wollten ihn zur Fortführung der Vorlesung bewegen. Am Ende wies ihn der Präsident schriftlich dazu an. Jedoch ohne Erfolg. Daraufhin leitete die Uni ein Disziplinarverfahren ein, und verhängte eine Geldbuße von 500 Euro.

Der Professor klagte, jedoch ohne Erfolg. Die Weisung des Präsidenten sei für ihn bindend gewesen. Die Fortführung der Vorlesung sei auch nicht unzumutbar. Er hätte erst einmal die Störer aus der Vorlesung verweisen oder sich hilfesuchend an den Dekan oder Präsidenten wenden müssen, argumentierten die Richter.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

150 Jahre OP




Geburtstagsgewinnspiel




Jubiläumsangebot




Sport-Tabellen




Spielerkader




Wanderserie 2016




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Radieschen haben 94 Prozent Wassergehalt und strotzen vor Vitalstoffen, unter anderem Vitamine A, B1, B2 und C sowie den Mineralstoffen Eisen, Calcium und Kalium. Foto: Inga Kjer/dpa Saisongarten

Vitamine satt bis in den frühen Winter

Die Beete in den Gärten sind weitgehend abgeerntet. Nun wird es Zeit, für den Herbst und Winter vorzusorgen. Den freien Platz kann man zur Neueinsaat nutzen. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Laute Studenten: Vorlesung nicht einfach streichen – op-marburg.de