Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Unfaire Arbeitsverteilung: Wie Mitarbeiter den Chef darauf ansprechen

Während der Kollege Kaffee trinkt, stapelt sich bei einem anderen die Arbeit. Haben einzelne Mitarbeiter den Eindruck, der Chef verteilt die Aufgaben nicht fair, sollten sie nicht auf Konfrontationskurs gehen. Das wäre die falsche Strategie.
Ein Arbeitnehmer in einem Büro in Hamburg sieht sich mit zahlreichen Anforderungen konfrontiert.

Ein Arbeitnehmer in einem Büro in Hamburg sieht sich mit zahlreichen Anforderungen konfrontiert.

© Jens Schierenbeck

Flein. Wenn die Arbeitsbelastung sehr hoch ist, bedeutet das Stress für viele Mitarbeiter. Verstärkt wird dieses Gefühl, wenn sie den Eindruck haben, manche Kollegen hätten viel weniger zu tun. Ärger macht sich dann schnell breit.

Verteilt der Chef die Arbeit ungleichmäßig, sollten Mitarbeiter das ansprechen. Allerdings formulieren sie dann am besten "Ich-Botschaften", rät Carolin Lüdemann, Karrierecoach aus Flein bei Heilbronn. Das bedeutet, sie schildern ihren eigenen Eindruck - ohne dem Chef Vorwürfe zu machen. So können sie zum Beispiel sagen: "Ich habe das Gefühl, ich habe mehr zu tun als andere."

Ein Fehler sei es, den Chef direkt anzugreifen und zu sagen: "Sie geben mir mehr Arbeit als den anderen." Dann gerät der Vorgesetzte unter einen Rechtfertigungsdruck und versucht, das Problem zurückzuweisen. "So kommen Mitarbeiter nicht ans Ziel", warnt Lüdemann. Stattdessen sollten sie lösungsorientiert handeln und fragen: "Wie können wir Dinge anders verteilen?" Das regt den Chef zum Nachdenken an. Schließlich kann man sich gemeinsam hinsetzen und überlegen, was sich besser machen lässt.

Mancher hat vielleicht die Sorge vielleicht, die Kollegen damit in die Pfanne zu hauen. "Es ist legitim zu sagen: "Ich muss überdurchschnittlich viel leisten."", sagt Lüdemann. Das hat ja erstmal nichts mit den Kollegen, sondern mit einem selbst zu tun. Möglicherweise können Mitarbeiter das Problem aber vorher schon mal in einem Team-Meeting ansprechen, Kollegen dafür sensibilisieren und vielleicht gemeinsam auf Ursachenforschung gehen.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Lokschuppen-Sanierung

Lokschuppen-Sanierung: Sollten Marburger über die Umsetzung eingereichter Projektangebote abstimmen dürfen?

Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Mmmm, wie das duftet! Das Rezept für diesen saftigen Stollen finden Sie unten im Text. Foto: Hartmut Berge Besser Esser

Christstollen: Ein Gebäck fürs ganze Jahr

Als die OP Mike Schmidt in der Backstube besucht, riecht es nach Rosinen und Mandeln. Der 39-Jährige macht das, was seine Vorfahren schon vor rund 180 Jahren in der Vorweihnachtszeit praktizierten: Er backt Stollen. mehrKostenpflichtiger Inhalt

In 12 Schritten zum perfekten ChriststollenGalerie   



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Unfaire Arbeitsverteilung: Wie Mitarbeiter den Chef darauf ansprechen – op-marburg.de