Navigation:
Ticket-Shop Anzeigen- und Abo-Service

Arbeit

Stauballergie im Büro - Was Mitarbeiter tun können

Die Nase läuft, das Auge juckt: Mancher Hausstauballergiker hat Symptome auch am Arbeitsplatz. Abhilfe zu schaffen, ist oft gar nicht so leicht, sagt Christoph Drath, Betriebsarzt und Facharzt für Arbeitsmedizin.
Erstmal lüften: Das kann oft schon helfen, wenn Mitarbeiter im Büro mit ihrer Allergie zu kämpfen haben.

Erstmal lüften: Das kann oft schon helfen, wenn Mitarbeiter im Büro mit ihrer Allergie zu kämpfen haben.

© Kai Remmers

Karlsruhe. Wer im Job mit einer Stauballergie zu kämpfen hat, muss dagegen angehen. Zunächst einmal könnten Beschäftigte mehr lüften, rät Betriebsarzt Drath. Bei nur leichten Symptomen bringt das oft schon eine Verbesserung.

Hilft das nicht, muss die Ursache für die hohe Staubbelastung gefunden werden. Möglicherweise sind die Fußböden der Grund. PVC oder Linoleum sollten die Reinigungskräfte alle zwei Tage feucht wischen, rät Drath. Teppichböden müssten sie regelmäßig saugen - und zwar mit hochwertigen, nicht zu alten Filtern. Sonst wird der Feinstaub gleich wieder zurück in den Raum gepustet. Schuld kann auch die Klimaanlage sein. Sie sollte regelmäßig von Fachkräften gewartet werden.

Eine andere Quelle für den Staub ist häufig eine abgehängte Decke. Hier schafft eine Sperrfolie zwischen innerer Wand und Oberfläche Abhilfe. Für solche Maßnahmen braucht es jedoch die Unterstützung des Chefs oder des Betriebsrats, sagt Drath. Bei Problemen sollten daher beide rasch kontaktiert werden.

dpa


Nächster Artikel
Nächster Artikel
Vorheriger Artikel
Voriger Artikel

Anzeige




Jubiläum




Wünsche




Terra-Tech




Sport-Tabellen




Spielerkader




zur Galerie

Fußballfotos vom Wochenende

Sonderveröffentlichungen




Spielplatz-Serie




LWL-Shop




Mit der OP durch das Gartenjahr




Blende 2016




Heimatprämie sichern!




Instagram

Meistgelesene Artikel

Schüler lesen die OP




Kommentare




OP kostenlos lesen




Der Online-Shop der OP




Städtewetter
Ihre Stadt/Ihr Ort
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug
Ihre Wettervorschau
zur Galerie

Willkommen im Leben:

Die Transfers im Landkreis




Die OP-Serien

Eine Vergleichsstudie zwischen Marburg und Osnabrück hat die Wirksamkeit von Karies-Präventionsprogrammen in Marburger Schulen bewiesen. Foto: dpa Kariesprophylaxe

Marburger Schüler haben die besseren Zähne

Marburg nimmt beim Kampf gegen Karies eine Vorreiterposition ein. Dies beweist eine Studie von Professor Klaus Pieper, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Marburger Zahnklinik. mehrKostenpflichtiger Inhalt



90 regionale Rezepte: Das Besser-Esser-Buch


Das Besser Esser Buch mit 70 regionalen Rezepten.

Die Grill-App der Oberhessischen Presse


Rostkost: Rezepte und Grilltechnik




  • Sie befinden sich hier: Arbeit – Stauballergie im Büro - Was Mitarbeiter tun können – op-marburg.de